Für LASK und WAC sind in EL große Namen fast garantiert

via Sky Sport Austria

Namhafte Gegner sind für den LASK und den WAC in der Fußball-Europa-League fast garantiert. Unter anderem der fünffache UEFA-Cup- bzw- EL-Gewinner FC Sevilla, Manchester United, Arsenal und die AS Roma winken als Kontrahenten in der am 19. September beginnenden Gruppenphase.

Während sich die beiden heimischen Vertreter im letzten der vier Lostöpfe wiederfinden, liegen genannte Großclubs allesamt im ersten – gemeinsam mit Lazio Rom, FC Porto, Dynamo Kiew, Sporting Lissabon, ZSKA Moskau, VfL Wolfsburg, Besiktas Istanbul und FC Basel. Für den LASK hätten Duelle mit den letzten drei besondere Brisanz. Wolfsburg ist der aktuelle Club von Trainer Oliver Glasner, der bis zum Sommer den Erfolgsfußball der Linzer prägte. Gegen Besiktas zog man in der Vorsaison in der EL-Quali den Kürzeren, gegen Basel setzten sich die Oberösterreicher erst vor gut zwei Wochen in der 3. Runde der Champions-League-Quali durch.

Angesichts der genannten Teams lässt sich aus Sicht des Vizemeisters auch das Champions-League-Aus gegen Brügge etwas leichter verdauen. “In dem Moment, wo du weißt, dass du zu solchen Stadien fliegst, ist es wieder ein megagrandioses Gefühl”, meinte LASK-Tormann Alexander Schlager. Die Auslosung steigt am Freitag (13.00 Uhr) in Monaco.

Die Lostöpfe im Überblick

Topf 1: FC Sevilla, Arsenal, FC Porto, AS Roma, Manchester United, Dynamo Kiew, Besiktas, FC Basel, Sporting Lissabon, ZSKA Moskau, Wolfsburg (X. Schlager, Trainer Glasner), Lazio Rom

Topf 2: PSV Eindhoven, Krasnodar, Celtic (Bauer), FC Kopenhagen, Braga, Gent, Mönchengladbach (Lainer), Young Boys, Astana, Ludogorets, APOEL Nikosia, Frankfurt (Trainer Hütter, Hinteregger)

Topf 3: Saint-Etienne, Agdam, Feyenoord, Getafe, Espanyol Barcelona, Malmö, Partizan Belgrad, Standard Lüttich, Wolverhampton, Stade Rennes, Rosenborg, Istanbul Basaksehir

Topf 4: Alkmaar, Vitoria Guimaraes, Trabzonspor, Olexandrija, Düdelingen, LASK, WAC, Slovan Bratislava, Lugano, Glasgow Rangers, Cluj, Ferencvaros

31-08-skybuliat-samstag
Beitragsbild: GEPA
(APA)