Fürchterliche Szene: Porto-Verteidiger nach Zusammenprall abtransportiert

via Sky Sport Austria

In der portugiesischen Primeira Liga kommt es am Donnerstagabend in der Partie zwischen Belenenses SAD und dem FC Porto zu einem schlimmen Zusammenstoß. Portos-Verteidiger Nanu muss daraufhin mit dem Krankenwagen abtransportiert werden.

Was war passiert? Es läuft die 85. Spielminute zwischen Belenenses und dem FC Porto. Der portugiesischen Spitzenklub drängt beim Stand von 0:0 auf den Siegtreffer.

Jesus Corona schlägt einen weiten Ball in den Strafraum von Belenenses. Rechtsverteidiger Nanu sprintet in die Box, hat den Blick nur auf das Leder gerichtet und sieht den heranrauschenden Keeper nicht. Der Zusammenprall, bei dem Nanu heftig am Kopf getroffen wird, ist unvermeidbar.

skyx-traumpass

Nanu wird vom Krankenwagen abtransportiert

Spieler beider Mannschaften realisieren sofort, dass der bewusstlose Spieler Hilfe benötigt und rufen eilig den Rettungsdienst herbei. Der 26-Jährige liegt in der Folge minutenlang auf dem Rasen und wird von den medizinischen Teams betreut, bevor er mit dem Krankenwagen abtransportiert wird.

Die umstehenden Spieler wirken geschockt, schlagen die Arme über das Gesicht – und müssten trotz des Schocks die Partie zu Ende bringen. Diese endet übrigens torlos.

Nach dem Spiel gibt Mitspieler Pepe glücklicherweise zumindest vorübergehend Entwarnung. „Die Ärzte im Krankenwagen sagten mir, dass es ihm gut geht und er wieder bei Bewusstsein war“, so der Portugiese. „Ich wünsche unserem Teamkollegen, dass er bald wieder fit wird.“ Damit dürfte er sicherlich nicht der Einzige sein.

so-31-01-tipico-buli

Alle Sport-News des Tages