GEPA-27071368066 - SALZBURG,AUSTRIA,27.JUL.13 - FUSSBALL - tipp3 Bundesliga powered by T-Mobile, Red Bull Salzburg vs FK Austria Wien. Bild zeigt Philipp Hosiner (A.Wien). Foto: GEPA pictures/ Felix Roittner

“Fürs Ausland muss sich Hosiner noch verbessern”

via Sky Sport Austria

Zu Gast bei „Talk und Tore“ am Sonntag, 28. Juli 2013 waren Admira-Trainer , Wr. Neustadt-Sportdirektor , Spielergewerkschafter  und Spielerberater . Im Sky-Exklusiv-Interview meldete sich Bochum-Trainer Peter Neururer über seinen ehemaligen Schützling Toni Polster zu Wort. Hier einige Aussagen des von Martin Konrad moderierten Live-Talks.

Toni Polster:

…über den schwachen Start seiner Admira: „Ich bin doch davon ausgegangen, dass wir von der Körpersprache dominanter auftreten. Wir arbeiten nun seit vier Wochen zusammen. Mir fehlt noch die letzte Konsequenz bei der Chancenverwertung.“

…würde sich in der Offensive mehr Abschlussstärke und Roland Linz wünschen: „Natürlich ist das ein Manko, aber mit der nötigen Konsequenz im Training wird den Spielern der Knopf aufgehen. Das Potential haben schon einige Spieler, die können schon alle schießen. Es ist nicht so, dass sie alle total blind sind vor dem Tor. Wir haben auch nicht die finanziellen Möglichkeiten. Natürlich würde mir da vorne ein Roland Linz gut tun.“

…über seine Zielsetzungen: „Was will ich mit der Admira erreichen? Einen gesicherten Mittelfeldplatz. Talente entwickeln, sie für andere Vereine interessant machen. Dazu stehen wir auch als Ausbildungsverein. Keine Abstiegssorgen möchte ich gerne haben. Weniger Tore bekommen, mehr Tore schießen als letztes Jahr. Und ich denke keine zwei Schritte voraus sondern immer einen. Ich konzentriere mich auf die Admira, das nimmt mich tagtäglich in Anspruch. Was dann kommt, weiß ich nicht, vielleicht eine Beurlaubung oder vielleicht hört Guardiola bei Bayern auf. Keine Ahnung.“

…auf die Frage, ob sein Gehalt gänzlich von einem Sponsor übernommen wird: „Es ist nicht ganz so. Die Admira ist ein sehr bescheidener Verein und hat nicht so viele Mittel. Die Stromrechnung geht sich mit meinem Gehalt nicht aus. Wir müssen sparen.“

Günter Kreissl:

…möchte über ein weiteres Jahr mitten im Abstiegskampf noch nicht nachdenken: „Ich trau mich diese Frage noch nicht beantworten. Wir haben eine sehr gute Rückrunde gespielt, ich habe mir das noch einmal angesehen. Wir waren mit 23 Punkten Fünfter. Es bleiben 15 Spieler und die, die dazukommen, sind namhafte Spieler. Und dann ist es eine Frage, wie man sich selber einschätzt. Ein paar Spieler haben vielleicht von noch mehr geträumt. Sie sind nun nicht fokussiert genug, gehen zu neutral in ein Spiel hinein. Wir haben unseren Weg noch nicht gefunden.“

…erwartet gegen den WAC die ersten Punkte: „Es kommt jetzt mit Wolfsberg ein Spiel, wo wir uns aufgrund der Ausgangssituation ganz einfach andere Chancen ausrechnen müssen als Heimverein. Hier müssen wir auch ergebnisorientiert denken und wo nicht nur das Spiel an sich entscheidend ist.“

Dr. Rudolf Novotny:

…über die aktuelle Situation in der Bundesliga und junge Spieler, die für relativ wenig Geld Verträge unterzeichnen: „Es findet, auch auf finanzieller Ebene, ein Verdrängungswettbewerb statt. Im Grunde genommen ist das marktwirtschaftlich auch zur Kenntnis zu nehmen. Uns kümmern jedoch jene Spieler, die einmal im Profibereich tätig gewesen sind. Man muss die Spieler darauf vorbereiten, dass die Karriere nicht nur eine Einbahn ist wo es nur bergauf geht, sondern dass es auch rasch vorbei sein kann.“

…plädiert für längere Übertrittszeiten: „Am 31. Mai oder erst am 30. Juni enden Verträge und dann soll sich ein Spieler bis zum 15. Juli entscheiden wie es weiter geht. Die Übertrittszeiten sind viel zu kurz. Einige Spieler kommen wieder im Profibereich unter, manche werden es aber nicht mehr schaffen. Diese würden für viele Vereine darunter eine Verstärkung darstellen. Das würde aber nicht nur bedeuten, dass sie nur Profis sind. Vielleicht gibt es dort Partner oder Firmen, die diesen Spielern einen anderen Berufsweg gleichzeitig eröffnen.“

Max Hagmayr:

…sieht Hosiner momentan noch nicht reif fürs Ausland: „Die Transferzeit dauert noch lange. Wenn ich mir Hosiner ansehe, also, Tore schießen kann er. Für das Ausland muss er sich noch verbessern. Heutzutage wird international sehr viel gegen den Ball gearbeitet. Da muss man das Tempo einfach mitgehen. Hier muss er noch etwas dazu lernen. Ich denke, dass er das Zeug hat, auch im Ausland gut zu spielen.“

…sucht für Erwin Hoffer einen neuen Verein: „Es ist bekannt, dass der Jimmy in Neapel noch ein Jahr einen sehr, sehr guten Vertrag hat. Es ist aber auch so, dass wir nun versuchen werden, das Sportliche in den Vordergrund zu stellen. Er will einen Neustart machen und da ist es wichtig, dass wir den richtigen Klub finden mit dem richtigen Trainer.“

…glaubt, dass sich Spieler mehr Gedanken über die Zeit nach dem Profifußball machen müssen: „Die Vereine bezahlen die guten Spieler, die Qualitätsspieler. Die Durchschnittsspieler sind austauschbar. Die Spieler brauchen eine umfassendere Ausbildung. Nicht jeder kann im Profibereich nach der Karriere arbeiten. Wo sollen denn die alle unterkommen?“

…hofft, dass die Karriere von Markus Katzer noch nicht vorbei ist: „Für mich ist Katzer ein Spieler, der in der ersten Liga spielen muss. Er kann den Jungen so viel geben. Er ist ein guter Fußballer. Und wenn ich jetzt höre, dass er überlegt aufzuhören, dass ist das doch ein Wahnsinn.“

Peter Neururer ( Bochum-Trainer):

…über sein Verhältnis zu Toni Polster: „Wir hatten ein überragendes Verhältnis. Der Toni hat irgendwann einmal gesagt, unser Verhältnis ist so gut geworden, dass wir uns beide scheiden lassen müssen und zusammen ziehen. Es war so, dass er das Aushängeschild des 1. FC Köln war, neben dem Geißbock das beliebteste Ding beim FC. Ich stand auch im Fokus, warum auch immer. Journalisten haben versucht, uns gegeneinander auszuspielen. Das hat einmal funktioniert.“

Eine Wiederholung der aktuellen „Talk und Tore“-Sendung ist Montag, 29. Juli 2013 um 07.00 Uhr und um 21.15 Uhr, am Dienstag, 30. Juli 2013 um 09:15 Uhr sowie am Mittwoch, 31. Juli 2013 um 18.45 Uhr auf Sky Sport Austria zu sehen.