GEPA-30031470097 - RIED,AUSTRIA,30.MAR.14 - FUSSBALL - tipp3 Bundesliga powered by T-Mobile, SV Ried vs FK Austria Wien. Bild zeigt den Jubel von Trainer Herbert Gager (A.Wien). Foto: GEPA pictures/ Mathias Mandl

Gager: “Fühlt sich wie ein Sieg an”

via Sky Sport Austria

Der und spielen 2:2 (1:0). Die Stimmen zum Spiel von Sky Sport Austria.

 

():

..über das Spiel: „Wir haben in der 96. Minute den Ausgleich bekommen, das ist bitter, das darf nicht passieren. Wir müssen den Ball da besser halten und nicht so planlos nach vorne rennen. Jeder wollte noch das 3:1 schießen, aber es ist leider in die andere Richtung gegangen. Es war ein anspruchsvolles Spiel von uns, sind aber trotzdem Enttäuscht.“

…über seinen Treffer: „Gegen die Austria läuft es gut, da gelingt mir fast immer ein Tor. Aber das ist heute relativ egal.“

…über seine Zukunft: „Ich habe mich noch nicht entschieden und das wird sehr, sehr schwer für mich. Grundsätzlich habe ich auch noch keine Tendenzen. Das Standing, das ich mir hier erarbeitet habe, ist ein sehr tolles. Der Verein steht komplett hinter mir, das ist ein schöne Sache.“

…über Rapid: „Mein Opa und mein Papa wünschen sich, dass ich eines Tages ein grünes Dress habe.Das sportliche Paket muss passen, auf das lege ich sehr viel wert. In welche Richtung es dann geht steht noch nicht fest. Von Rapid gibt es kein Angebot, von Ried schon.“

(Trainer ):

…über den Punkt: „Das ist eine gefühlt Niederlage, hätten den Sack früher zu machen müssen. In der 94. Minuten haben wir dann einen einfachen Ballverlust und bekommen das 2:2. Außer den 15 Minuten nach der Pause kann ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Aber da waren wir zu passiv und haben auf die Austria gewartet.“

…über die Einwechslungen: „Die letzten Wochen haben wir von der Bank nicht immer den Schwung gebracht und heute war das in Ordnung. Nur die Entschlossenheit hat gefehlt, um denSack zu zu machen.“

…über das erste Tor: „ich hab die Szene nochmal gesehen, da muss man fast Foul geben. So ehrlich muss man sein.“

…über den Ausschluss: „Der Ellenbogen war sehr weit oben. Ohne Zeitlupe und wenn man nicht ganz gut steht, kann man das so sehen. Aber das war nicht entscheidend. Entscheidend war das wir die Chancen nicht genutzt haben und uns so selbst bestraft haben.“

():

…über das Spiel: „Es war ein ganz komisches Spiel. Wir haben das Spiel anfangs beherrscht, obwohl wir nicht gut waren. Dann kommt der Ausschluss und das Gegentor, was beides nicht zu geben war. Dann der Ausgleich, wieder ein Gegentor und dann unser gefühltes Siegestor in der Nachspielzeit. Vor dem Spiel wäre ein Punkt zu wenig gewesen, jetzt sind wir froh drum.“

…über die Schwierigkeiten der Austria: „Wir waren ein bisschen lätschern. Es gab länger nicht mehr so warme Temperaturen, auch wenn das keine Ausrede sein darf. Wir haben nicht ins Spiel gefunden, der Abstand zwischen den Ketten hat nicht gepasst.“

…über sein Last-Minute-Tor: „Das muss Auftrieb geben. Das gibt Selbstvertrauen. Jetzt sind wir acht Spiele ungeschlagen. Wir wollen erster hinter Salzburg werden.“

(Trainer ):

…über das Spiel: „Die Einstellung nach der Halbzeit war eine andere. Da ist es oft nicht entscheiden, mit wie viel Mann du am Platz stehst. Die erste Halbzeit war eine Sommerkick: Wir sind zu weit hinten gestanden und haben zugeschaut. James Holland hätte die Pause nicht überstanden, auch weil er sehr gefährdet war, aber der Schiedsrichter ist mir leider zuvor gekommen. Dann haben wir auch noch das Tor bekommen und waren gezwungen alles nach vorne zu werfen. Die Spieler müssen sehen, dass wir in der zweiten Halbzeit nur wegen der Einstellung besser waren. Das Unentschieden fühlt sich wie ein Sieg an.“

…über die rote Karte für Holland: „Das ist Wahnsinn, er macht gar nichts. Er will sich lösen und nach vorne gehen. Schicker hat in der Szene geschauspielert und das gehört sich einfach nicht.“

…über den ersten Treffer von Ried: „Das Foul habe ich im Spiel nicht so mitgekriegt, aber anhand der Szenen kann ich sagen, es ist unglaublich so etwas nicht zu geben.“

…über das Schiedsrichtergespann: „Der vierte Schiedsrichter hat heute dauernd eingesagt, was gepfiffen werden soll. Vielleicht ist das eine neue Regel und der vierte Schiedsrichter trifft jetzt die Entscheidungen. Heute war es oft so, sehr verwunderlich für mich.“

…über Ried: Ich habe nicht viele Chancen von ihnen gesehen. Bei Corner sind sie gefährlich, aber auch mit einem Mann mehr haben sie geartet und dafür sind sie bestraft worden.“

…über das Last-Minute-Tor: „Es war sehr spät und eigentlich nicht mehr zu erwarten. Ausgezeichnet war das, hätte Toni Polster früher nicht besser verwerten können.“

(Sky Experte):

…über das Spiel: „Für mich eine komische Partie. Die Austria beginnt lätschert, kommt dann aber besser ins Spiel und die Ereignisse überschlagen sich.“

…über den ersten Treffer von Ried: „Das kommt heraus, wenn sich ein Schiedsrichter unbedingt in den Vordergrund tun möchte.“

..über Herbert Gager: „Seine Bilanz ist makellos, er wird zurecht gefeiert.“