Fussball: 1. Bundesliga: Saison 19/20: 29. SC Paderborn - Borussia Dortmund, Jubel Jadon SANCHO, BVB zum 0:2, T-Shirt mit Botschaft Justice , Gerechtigkeit für den ermordeten George Floyd Justice for George Floyd, Trikotjubel Sport: Fussball: 1. Bundesliga: Saison 19/20: 31.05.2020 29. Spieltag: SC Paderborn - Borussia Dortmund 1:6 Foto: Ralf Ibing firosportphoto/POOL via Eibner-Pressefoto Stadt Paderborn Benteler Arena Bundesland NRW Deutschland *** Sport Fussball 1 Bundesliga Season 19 20 29 SC Paderborn Borussia Dortmund, cheers Jadon SANCHO, BVB zum 0 2, T Shirt with message Justice , Justice for the murdered George Floyd Justice for George Floyd, jersey cheers Sport Fussball 1 Bundesliga Season 19 20 31 05 2020 29 Matchday SC Paderborn Borussia Dortmund 1 6 Photo Ralf Ibing firosportphoto POOL via Eibner Pressefoto Stadt Paderborn Benteler Arena Bundesland NRW Germany Poolfoto Ralf Ibing firosportphoto/POOL via Eibner-Pressefoto ,EDITORIAL USE ONLY Nur für journalistische Zwecke. Only for editorial use. DFL DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and or QUASI-VIDEO. National and international News-Agencies OUT

Geldstrafe für Dortmund-Duo nach Friseurbesuch

via Sky Sport Austria

Die Deutsche Fußball Liga hat nach den Fotos eines häuslichen Friseurtermins die beiden Dortmund-Spieler Manuel Akanji und Jadon Sancho mit Geldstrafen in nicht bekannter Höhe belegt.

Die beiden hätten dabei “offenkundig gegen allgemeine Hygiene- und Infektionsschutzstandards sowie insbesondere gegen das medizinisch-organisatorische Konzept der DFL-Taskforce” verstoßen, teilte die DFL mit.

Dies sei auf Fotos, die in Medien und in sozialen Netzwerken veröffentlicht wurden, erkennbar gewesen. Es stehe “außer Frage, dass auch Profi-Fußballer ihre Haare schneiden lassen müssen. Dies muss derzeit jedoch im Einklang mit dem medizinisch-organisatorischen Konzept erfolgen”, hieß es weiter. Akanji und Sancho können innerhalb von fünf Tagen Beschwerde einlegen.

Zorc dementiert Sancho-Ausflug – Klare Worte in “Friseur-Affäre”

DFL: Strafe nicht gegen BVB gerichtet

Die Strafen richten sich laut DFL “ausdrücklich nicht gegen den Club, bei dem kein “Organisationsverschulden” erkennbar sei. Dortmunds Manager Michael Zorc hatte den privaten Friseurtermin und die Fotos tags zuvor deutlich kritisiert. Es sei gegen die Maskenpflicht verstoßen worden.

sa-03-06-deutsche-bundesliga

(APA).

Beitragsbild: Imago.