Video enthält Produktplatzierungen

Gelungenes Comeback: Bozen lässt Bratislava keine Chance

via Sky Sport Austria

Leland Irving hat beim Comeback des HCB Südtirol Alperia in der bet-at-home ICE Hockey League sein zehntes Shutout für die Südtiroler verbucht. Mit dem 4:0 über die iClinic Bratislava Capitals, die das Heimrecht in diesem Spiel abgetreten haben womit es in der Bozener Eiswelle stattfand, feierten der HCB „daheim“ sein 100. Auswärtssieg seit seiner Liga-Zugehörigkeit.

Dustin Gazley brachte das Heimteam in der 12. Minute in Führung, als er einen von Krefeld-Pinguine-Leihgabe Alexander Trivellato angebrachten Schuss abfing und überlegt einnetze. Trivellato erhöhte dann im Mitteldrittel auf 2:0, setzte beim Debüt einen Blue-Liner perfekt ins Kreuzeck. Für die weiteren beiden Treffer waren Bozen’s Powerplay-Units, die schon in den ersten fünf Saisonspielen überragend agierten, verantwortlich: Zunächst kam David Alberga (31./PP1) zu einem freien Abpraller, dann fälschte Daniel Catenacci (56.) zum 4:0 ab. Der Stürmer prolongierte damit seinen Goal-Scoring-Streak, traf auch im sechsten aufeinanderfolgenden Spiel.

ICLINIC BRATISLAVA CAPITALS – HCB SÜDTIROL ALPERIA 0:4 (0:1, 0:2, 0:1)

Goals HCB: Gazley (12.), Trivellato (27.), Alberga (31./PP1), Catenacci (56./PP1)

15-11-22-11-tennis-atp-finals

Quelle: ICE.hockey

Bild: GEPA