KYIV, UKRAINE - NOVEMBER 03: Stefan Lainer of Borussia Moenchengladbach in action during the Group B - UEFA Champions League match between Shakhtar Donetsk and Borussia Moenchengladbach at Olimpiysky on November 03, 2020 in Kyiv, Ukraine. (Photo by Christian Verheyen/Borussia Moenchengladbach via Getty Images)

Gladbach vor wichtigem Schritt Richtung CL-Achtelfinale – Inter unter Druck

via Sky Sport Austria

Hochspannung herrscht in Gruppe B der Fußball-Champions-League vor den Mittwochspielen (ab 18:30 Uhr live auf Sky Sport Austria 2 in der Original Sky Konferenz – mit dem SkyX-Traumpass das Spiel live streamen). Tabellenführer Borussia Mönchengladbach (5 Punkte) mit den ÖFB-Legionären Stefan Lainer, Valentino Lazaro und Hannes Wolf kann gegen Schachtar Donezk (4) einen wichtigen Schritt Richtung Achtelfinale tun, Schlusslicht Inter Mailand (2) steht im Heimspiel gegen Real Madrid (4) schon schwer unter Druck.

Mit einem Sieg am Mittwoch wäre den Gladbachern zumindest das Überwintern im Europapokal so gut wie sicher. “Ich glaube schon, dass wir aus dieser Situation etwas sehr Besonderes machen können”, sagte Kapitän Lars Stindl, dessen Truppe die Ukrainer im Hinspiel auswärts 6:0 abgefertigt hatte.

Der Sky X Traumpass: Streame den ganzen Sport von Sky & Live TV ab € 10,- / Monat

So etwas wie in der Europa League im Vorjahr, als gegen Basaksehir Istanbul ein Unentschieden zum Weiterkommen gereicht hätte, die Borussia aber höchst unglücklich mit 1:2 verlor, soll sich in diesem Jahr angesichts der exzellenten Ausgangslage nicht wiederholen. Trainer Marco Rose forderte in diesem Punkt eine Weiterentwicklung seines in der Königsklasse noch unbesiegten Teams. “Wir können viel in die für uns richtige Richtung drehen. Wir wollen auf jeden Fall gewinnen”, sagte der ehemalige Salzburg-Coach.

mi-21-10-champions-league-konferenz

In Gruppe C würde dem makellosen Manchester City (9 Punkte) bei Olympiakos Piräus (3) schon ein Remis zum Aufstieg reichen, das punktlose Olympique Marseille ist im Heimspiel gegen den FC Porto (6) zum Siegen verdammt. Ähnlich klar ist die Ausgangslage in Gruppe D, wo Liverpool gegen Atalanta Bergamo mit dem vierten Sieg im vierten Spiel vorzeitig alles klar machen würde. Ajax Amsterdam, das so wie Bergamo bei vier Punkten hält, empfängt Schlusslicht Midtjylland (0).

(APA/dpa)

Beitragsbild: Getty