Barcelona, Spain, November 20th 2021: Xavi Hernandez Coach FC Barcelona, Barca during, LaLiga Santander match between Barcelona and Espanyol at Camp Nou stadium in Barcelona, Spain. Rafa Huerta/SPP Barcelona v Espanyol - LaLiga Santander - Camp Nou Stadium PUBLICATIONxNOTxINxBRA

Glanzloser Derbysieg von Barcelona bei Xavi-Debüt

via Sky Sport Austria

Beim Debüt von Klub-Idol Xavi hat der schwächelnde spanische Traditionsklub FC Barcelona seinem neuen Trainer einen Sieg beschert. Im Duell mit dem Stadtrivalen Espanyol setzte sich der 26-malige Fußball-Meister dank eines Treffers von Memphis Depay mit 1:0 (0:0) durch und machte in der Tabelle von La Liga einen Sprung von Platz neun auf sechs. Der niederländische Nationalspieler verwandelte in der 48. Minute einen an ihm selbst verschuldeten Foulelfmeter.

„Wir haben die Spieler, und wir werden auch die Fans brauchen“, hatte Xavi vor dem viel beachteten Einstand erklärt, „der Klub muss die positive Stimmung, die im Moment existiert, in Ergebnisse umsetzen.“ Der 41-Jährige hatte 757 Spiele für die Katalanen bestritten und 25 Titel gesammelt.

Das Resultat nach 90 Minuten jedenfalls stimmte, die drei Punkte mussten allerdings hart erkämpft werden. Xavi hatte den Jungen eine Chance gegeben. Neben Gavi (17) und Nico (19) gab der 17-jährige Ilias Akhomach sein Debüt. Barca hatte das Kommando und hohen Ballbesitz, aber der Ertrag in Halbzeit eins war null. ÖFB-Teamspieler Yusuf Demir wurde kurz vor Ende der Partie eingewechselt.

Depays Treffer ließ die Fans im Camp Nou aufatmen, zuvor war er im Strafraum von Cabrera gefoult worden. Die Hausherren waren weiter dominant, mussten aber immer wieder zittern. Die größte Chance zum Ausgleich für Espanyol vergab Landry Dimata. Der frühere Wolfsburger vergab in der 84. Minute freistehend vor Torhüter Marc-Andre ter Stegen und köpfte den Ball neben das Tor.

(SID/Red.)/Bild: Imago