Glasner vermisst “klares Bekenntnis” der Rapid-Führung für Djuricin

via Sky Sport Austria

LASK-Trainer Oliver Glasner hat bei Talk & Tore den Umgang der Rapid-Führungsebene mit den “Gogo raus”-Rufen kritisiert. Dem 44-Jährigen fehlt ein “klares Bekenntnis” für Goran Djuricin, dessen Vertrag erst Ende April bis Sommer 2019, mit der Option auf eine Verlängerung um eine weitere Saison, erneuert wurde. Trotz des Einzugs in die Europa-League-Gruppenphase gibt es weiterhin Rücktritts-Forderungen von Rapid-Fans.

Glasner: “Ich vermisse schon, dass man da einmal eine Mauer macht”

Video enthält Produktplatzierungen

Oliver Glasner über die Probleme von Goran Djuricin bei Rapid: “Ich glaube, dass der Trainer unter anderen der wichtigste Angestellte im Verein ist, der die sportliche Linie vorgibt. Man hat sich im Frühjahr bei Rapid entschieden, mit Goran Djuricin zu verlängern. Dann vermisse ich schon, dass man da einmal eine Mauer macht und sich davor hinstellt. Wenn man von seiner Arbeit und von ihm als Trainer nicht überzeugt gewesen wäre, dann hätte man auch nicht verlängern müssen. Jetzt hat man das große Ziel Europa-League-Gruppenphase geschafft und da vermisse ich es schon, dass man ein klares Bekenntnis für Djuricin abliefert von Seiten der Hauptverantwortlichen.”

Pfeifenberger: “Schnelle Aussprache wäre wichtig”

Video enthält Produktplatzierungen

Talk und Tore mit Glasner, Heraf und Pfeifenberger – die ganze Sendung zum Nachsehen