Gludovatz: “Waren nach dem 0:2 überfordert”

via Sky Sport Austria

Wien, 12. März 2016. Im Kellerduell unterliegt die dem 0:2(0:2).  Alle Stimmen zum Spiel exklusiv von Sky Sport Austria.

(Trainer ):

…über die Form der Mannschaft: “Es gilt den Spagat zu schaffen, zwischen dem, was wir geglaubt haben, dass es auch über Leistungen halbwegs gut geht – und dem, dass es jetzt kritisch geworden ist mit dieser punktemäßigen Abwärtsspirale. Ziel ist, dass wir bis zum 15. Mai nicht Letzter sind.”

…über dieses Spiel: “Wir haben vorher gewusst, dass dieses Spiel über Standard entschieden wird. Mit dem 0:1 hat es eine Schockwirkung gegeben, deshalb haben wir sehr schwer ins Spiel gefunden. Nach dem 0:2 waren wir nicht nur gefordert, sondern überfordert.”

(Trainer ):

…über diesen Sieg: “Das waren die ersten drei Punkte im Jahr 2016. Die Mannschaft hätte es sich früher verdient, aber sind wichtige Punkte, weil es gegen ein Gegner war, der auch hinten mitmischt. Das war ein Spiel wie jedes andere, es gibt noch neun weitere.”

…über das Spiel: “Wir haben es heute über die Standards entschieden. Es war wichtig in Führung zu gehen und dann nachzulegen.”

(Sky Experte):

…über dieses Abstiegsduell: “Das war enorm wichtig für die Altacher – auch für die kommenden Aufgaben. Nach dem 0:0 gegen Rapid sind sie wieder ohne Gegentreffer geblieben. Sie habe zwei Tore aus Standardsituationen geschossen und fahren siegreich nach Hause.”