DENVER, CO - JUNE 08: Vegas Golden Knights players including defenseman Brayden McNabb 3, goaltender Robin Lehner 90, and defenseman Nick Holden 22 celebrate around goaltender Marc-Andre Fleury 29 after a Stanley Cup Playoffs second round game between the Vegas Golden Knights and the Colorado Avalanche at Ball Arena in Denver, Colorado on June 8, 2021. Photo by Dustin Bradford/Icon Sportswire NHL, Eishockey Herren, USA JUN 08 Stanley Cup Playoffs Second Round - Golden Knights at Avalanche Icon132210608182

Golden Knights als letztes Team im NHL-Halbfinale

via Sky Sport Austria

Nach Titelverteidiger Tampa Bay Lightning, den New York Islanders und den Montreal Canadiens haben sich die Vegas Golden Knights als letztes Team für das Play-off-Halbfinale der National Hockey League (NHL) qualifiziert. Sie gewannen das sechste Spiel gegen Colorado Avalanche daheim 6:3 und die Serie 4:2. Somit sind nun alle Gewinner der Divisionen ausgeschieden. Die Golden Knights treffen im Halbfinale auf die Montreal Canadiens, die zuletzt sieben Spiele in Folge gewannen.

Das entscheidende 4:3 erzielte Verteidiger Alex Pietrangelo 17,2 Sekunden vor der zweiten Pause nach einem erfolgreichen Forechecking. Im letzten Drittel machten William Carrier (52.) und Max Pacioretty mit einem Schuss ins leere Tor (57.) alles klar. Pietrangelo sowie Carrier waren wie zuvor schon ihre Teamkollegen Nick Holden (2./1:1) und Keegan Kolesar (15./3:2) zum ersten Mal in den laufenden Play-offs erfolgreich.

Denver gelang Sweep

Das Schussverhältnis lautete 33:23 zugunsten der Gäste, die bereits nach 23 Sekunden durch Devon Toews in Führung gegangen waren. Colorado war als Top-Favorit in die Saison gestartet und wurde dieser Rolle vorerst auch gerecht. Die Avalanche beendete die Western Division vor den punktgleichen Golden Knights auf Platz eins – die Sieger der anderen drei Divisionen holten allesamt weniger Zähler. Im Achtelfinale gelang dem Team aus Denver gegen die St. Louis Blues ein “Sweep”, worauf sie auch die ersten zwei Partien gegen Las Vegas für sich entschieden. Danach erfolgte der Einbruch.

“Es ist einfach enttäuschend. Viele Burschen haben seit Jahren zusammengearbeitet hier. Wir haben es nicht auf die Reihe bekommen”, sagte Avalanche-Trainer Jared Bednar. Ähnlich vernahm sich sein Stürmer Nathan MacKinnon: “Ich hatte das Gefühl, wir hatten das beste Team der Liga. Aber aus irgendeinem Grund haben wir es nicht hinbekommen.”

skyx-traumpass

(APA)/Bild: Imago