LINZ,AUSTRIA,10.NOV.20 - TENNIS - WTA Tour, Upper Austria Ladies Linz. Image shows Julia Grabher (AUT). Photo: GEPA pictures/ Manfred Binder

Grabher startet in Linz gegen Cornet – schweres Los für Kraus

via Sky Sport Austria

Die beiden dank Wildcard im Hauptfeld des Upper Austria Ladies in Linz stehenden Österreicherinnen kennen seit Samstagnachmittag ihre Gegnerinnen.

Julia Grabher trifft bei ihrem dritten Antreten im Hauptbewerb von Linz auf die Französin Alizé Cornet. Die 25-jährige Vorarlbergerin hatte 2019 und 2020 (damals wegen einer Verletzung) jeweils in Runde eins verloren. Sinja Kraus bekommt es mit der starken Belgierin Alison van Uytvanck (WTA-Nr. 61).

©WTA Linz

Die 19-jährige Wienerin ist aktuell Nummer 454 im WTA-Ranking und feiert in der oberösterreichischen Hauptstadt überhaupt ihre Premiere auf der WTA-Tour. „Ich kenne sie“, sagte Kraus zur ersten Gegnerin und fügte hinzu, „aus dem Fernsehen.“ Grabher traut sich gegen Cornet das erstmalige Erreichen des Achtelfinales zu: „Ich freue mich sehr. Sie ist eine sehr erfahrene Spielerin, aber ich denke, dass es schwierigere Auslosungen gibt und dass ich das packen kann.“

Für die Topstars beginnt das Turnier verspätet: Die britische US-Open-Sensationssiegerin Emma Raducanu und auch die Ex-Weltranglisten-Erste aus Rumänien, Simona Halep, die aktuell auf den Positionen 21 und 22 liegen, haben in der ersten Runde ein Freilos. Raducanu eröffnet auf jeden Fall gegen eine Qualifikantin, Halep gegen Fiona Ferro (FRA) oder Alexandra Sasnowitsch (BLR).

Zverev erreicht Paris-Halbfinale nach Sieg gegen Ruud

Duo Mektic/Pavic beendet Jahr als Nummer 1

Bereits vor den ATP Finals in Turin (14. bis 21.11.) haben sich die Kroaten Nikola Mektic und Mate Pavic die Nummer-1-Position mit Jahresende gesichert. Die Wimbledonsieger holten neun Saison-Titel, darunter auch Olympia-Gold und drei Masters-1000-Triumphe. Während es für Mektic erstmals zu dieser Auszeichnung reichte, ist Pavic bereits zum dritten Mal Nummer 1 am Jahres-Ende: 2018 war ihm dies an der Seite des Steirer Oliver Marach gelungen, 2020 mit Bruno Soares (BRA).

skyx-traumpass

(APA).

Beitragsbild: GEPA.