Video enthält Produktplatzierungen

Graz 99ers nach Sieg über Capitals in Top 5

via Sky Sport Austria

Die Moser Medical Graz99ers feierten den fünften Erfolg in Serie und schafften damit vorerst den Sprung in die Top-5. Die Wiener verloren nach der Overtime-Niederlage gegen den Steirer vorübergehend den Anschluss an Leader Salzburg. Für die 99ers war es bereits der dritte Saisonsieg gegen Wien.

Den besseren Start erwischen noch die Wiener. Ty Loney eroberte sich den Puck im Angrifsdrittel und netzte eiskalt zum 1:0. Damit setzte der Stürmer seine Scoringserie fort – er punktete in allen der vergangenen zehn Spielen.

19-01-skypl-liverpool-vs-manutd

Auch zu Beginn des zweiten Abschnitts agierten die Gäste effizienter und stellten auf 2:0. Dann zündeten die Hausherren aber den Turbo. Alexander Reichberger stellte mit einem Doppelpack im zweiten und dritten Drittel auf 2:2. Joakim Hillding eroberte wenig später gar die Führung für die Steirer. Die Caps kämpften sich aber in Person von Comebacker Taylor Vause, der sein erstes Spiel nach einer langen Verletzungspause bestritt, in die Overtime.

Ken Ograjensek sicherte in der Verlängerung schließlich den Extrapunkt für die Grazer. Nach diesem Erfolg stehen die 99ers nach längerer Zeit wieder in den Top-5 – ihr Guthaben beträgt allerdings nur ein Punkt.

Moser Medical Graz99ers – spusu Vienna Capitals 4:3 OT (0:1, 1:1, 2:1)
Referees: NIKOLIC K., SEWELL, Seewald, Tschrepitsch
Goals G99: Reichenberg (36., 43.), Hillding (47.), Ograjensek (62.)
Goals VIC: Loney (17.), Kichton (24.), Vause (53.)

Quelle: erstebankliga.at

Bild: GEPA