Video enthält Produktplatzierungen

Bozen bleibt an Top-Teams dran

via Sky Sport Austria

Zum Auftakt der 28. Runde in der Erste Bank Eishockey Liga hat der HCB Südtirol Alperia einen ungefährdeten 7:2-Heimsieg gegen die Moser Medical Graz99ers gefeiert. Mit dem 16. Saisonsieg halten die Südtiroler wieder Anschluss an die Top-4 in der Tabelle. Bozen feierte im dritten Saisonduell mit Graz den dritten Sieg. Die Steirer mussten sich zum fünften Mal in Folge dem regierenden Meister geschlagen geben und verloren ihr viertes Auswärtsspiel in Serie. Die restlichen Spiele der 28. Runde werden am Dienstag ausgetragen.

Nachdem der HCB Südtirol Alperia bereits die ersten beiden Saisonduell mit den Moser Medical Graz 99ers für sich entschieden hat, starteten sie mit viel Selbstvertrauen in dieses Spiel und wurden schon in der 4. Minute mit dem ersten Tor belohnt. Brett Findlay, der bereits in den ersten beiden Begegnungen traf, stellte auf 1:0 für den regierenden Meister. Im weiteren Verlauf des ersten Abschnitts hatten die Grazer dann die besseren Chancen, konnten aber nicht ausgleichen.

Während die Grazer auch zu Beginn des zweiten Drittels aktiver wirkten und mehr für das Spiel machten, erhöhten die Südtiroler. Ivan Deluca machte in der 23. Minute das 2:0, Daniel Catenacci bezwang dann Robin Rahm in Überzahl, nachdem dieser zuvor noch eine 1-gegen-1-Chance der Bozener vereitelte, und stellte auf ein komfortables 3:0 etwa zur Hälfte der Distanz.

Graz warf zu Beginn des Schlussabschnitts nochmals alles nach vorne und drückte vehement auf seinen ersten Treffer des Abends. Nachdem Matt Garbowsky kurz nach Wiederbeginn scheiterte, netzte er in der 44. Minute zum 1:3 aus Sicht der Gäste. Er zog in die Mitte vor das Tor und bezwang Leland Irving. Bozen tat sich in den weiteren Minuten zunächst schwer – ehe es dann aber mit drei schnellen Toren durch Deluca, der an diesem Abend einen Doppelpack erzielte, Alexander Petan und Daniel Frank die Weichen endgültig auf Sieg stellte. Matt Caito verkürzte dann noch zwischenzeitlich auf 2:6 aus Sicht der Grazer, ehe Catenacci mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend den Endstand fixierte.

Erste Bank Eishockey Liga, Runde 28:
So, 16.12.2018: HCB Südtirol Alperia vs. Moser Medical Graz99ers 7:2 (1:0, 2:0, 4:2)
Referees: BULOVEC, TRILAR, Schauer, Sparer. Zuschauer: 2.810

Tore HCB: Findlay (4.), Deluca (23., 52./PP1), Catenacci (30./PP1, 60.), Petan (53.), Frank (57.)
Tore G99: Garbowsky (44.), Caito (58.)

Fotocredit: HCB/Vanna Antonello

Beitragsbild: GEPA