Video enthält Produktplatzierungen

Graz99ers fixieren Playoff-Einzug

via Sky Sport Austria

Die Graz99ers haben sich am Sonntag mit dem HCB Südtirol die letzten zwei Plätze in der Pick Round der Erste Bank Eishockey Liga geholt. In der letzten Runde des Grunddurchgangs sicherten sich die Steirer mit einem 5:3 über Schlusslicht Dornbirn den Einzug in die Top 5, der auch einen Platz im Viertelfinale bedeutet.

Im Fernduell zwischen Graz und Villach war Spannung bis ins Schlussdrittel. Die Grazer lagen gegen Dornbirn schon 0:2 zurück, doch Joakim Hillding (37., 51.), Karl Johansson (41.) und Matt Grabowsky (47.) drehten die Partie und sicherten den 99ers den Platz in der oberen Zwischenrunde.

In der Pick Round spielen RB Salzburg (4 Bonuspunkte), Vienna Capitals (2), Titelverteidiger KAC (1) sowie Graz und Südtirol (je 0) um die Chance, sich den Gegner in der ersten K.o.-Runde aussuchen zu dürfen. Die zweigeteilte Zwischenrunde startet am Freitag und endet nach zehn Runden am 29. Februar.

Im Kampf um die letzten drei Plätze in der K.o.-Runde geht der VSV mit acht Bonuspunkten in die Qualifikationsrunde. Die weiteren Teilnehmer sind die Black Wings Linz (6 Bonuspunkte), Znojmo (4), Fehervar (2), HC Innsbruck (1) und Dornbirn (0).

29-01-skypl-west-ham-vs-liverpool

Artikelbild: GEPA