NUREMBERG, GERMANY - NOVEMBER 29: Branimir Hrgota of SpVgg Greuther Fuerth is congratulatred by Harvard Nielsen of SpVgg Greuther Fuerth after scoring the third goal during the Second Bundesliga match between 1. FC Nürnberg and SpVgg Greuther Fürth at Max-Morlock-Stadion on November 29, 2020 in Nuremberg, Germany. (Photo by Adam Pretty/Getty Images)

Greuther Fürth schafft Sprung auf Platz zwei

via Sky Sport Austria

Die SpVgg Greuther Fürth hat in der 2. Deutschen Bundesliga die große Chance genutzt, sich auf den zweiten Tabellenplatz zu verbessern. Am 13. Spieltag kamen die Franken bei Eintracht Braunschweig zu einem 3:0 (0:0)-Erfolg. Sebastian Ernst (50.), Dickson Abiama (75.) und Robin Kehr (90.+3) trafen.

Der VfL Osnabrück unterlag daheim gegen den SC Paderborn 0:1 (0:0) und büßte wertvollen Boden ein. Sven Michel (56.) schoss das 1:0 für die Ostwestfalen. Der VfL spielte ab der 34. Minute nach einer Roten Karte für Kapitän Maurice Trapp nach einer Notbremse (34.) in Unterzahl. Paderborns Ron Schallenberg flog wegen wiederholten Foulspiels (69.) per Gelb-Roter Karte vom Platz.

Im dritten Samstagsspiel musste sich Tabellenschlusslicht Würzburger Kickers – mit der zusätzlichen Belastung durch Corona-Infektionen angetreten – mit 0:2 (0:0) bei Darmstadt 98 geschlagen geben. Tobias Kempe (55.) und Felix Platte (90.+4) zeichneten für die Tore der Lilien verantwortlich. Die Mainfranken haben weiter die Rote Laterne mit vier Zählern inne.

Mit 24 Punkten belegt das Kleeblatt den zweiten Rang hinter Tabellenführer Holstein Kiel (25), die Braunschweiger sind mit 12 Zählern Tabellen-Fünfzehnter. In den letzten vier Spielen gab es damit für die Fürther den zweiten Sieg. Die Eintracht ist jetzt drei Spiele ohne Dreier.

Sechstes Saisontor: Hosiner baut mit Dresden Tabellenführung aus

(SID)

Bild: Getty