BAHRAIN, BAHRAIN - DECEMBER 03: Romain Grosjean of France and Haas F1 walks in the Paddock with bandages on his burnt hands after his crash at the previous race during previews ahead of the F1 Grand Prix of Sakhir at Bahrain International Circuit on December 03, 2020 in Bahrain, Bahrain. (Photo by Bryn Lennon/Getty Images)

Grosjean: “Mit diesen Bildern will ich meine Karriere nicht beenden”

via Sky Sport Austria

Formel-1-Pilot Romain Grosjean hofft trotz der schmerzhaften Verletzungen nach seinem Feuer-Unfall von Bahrain weiter auf einen Einsatz beim Saisonfinale in Abu Dhabi. “Mit diesen Bildern will ich meine Karriere nicht beenden”, sagte der Haas-Pilot am Freitag. Der 34-Jährige muss den US-Rennstall nach dieser Saison verlassen, beim vorletzten WM-Lauf am Sonntag in Sakhir pausiert er.

Seine Ärzte könnten noch keine endgültige Aussage treffen, sagte Grosjean. “Mir ist das Rennen wichtig, aber ein Rennen ist nicht so wichtig wie der Rest meines Lebens”, fügte er hinzu. Es wird bereits spekuliert, dass der künftige Haas-Pilot Mick Schumacher schon in Abu Dhabi für Grosjean zum Einsatz kommen könnte. Im zweiten Bahrain-Rennen kommt Pietro Fittipaldi als Ersatz für Grosjean zum Einsatz.

Stimmen zum Grosjean-Crash: “In zwölf Jahren nie soviel Feuer gesehen”

Der Franzose war am vergangenen Sonntag kurz nach dem Start in Bahrain schwer verunglückt, sein Auto brach entzwei und ging in Flammen auf. “Ich habe gedacht, ich würde sterben”, sagte Grosjean. Fast wie durch ein Wunder hatte er sich aus dem Wrack retten können, zog sich aber Verbrennungen am Handrücken zu. “Der Schmerz in den letzten beiden Tagen war heftig”, bekannte Grosjean.

(APA/dpa/red.)

Artikelbild: Getty