Guardiola hat 126-Millionen-Youngster im Visier

via Sky Sport Austria

Schlägt Manchester City bei Atletico-Youngster Joao Felix zu? Die Skyblues waren bereits 2019 an einer Verpflichtung des 21-jährigen Wunderkindes interessiert, am Ende entschied sich der Portugiese allerdings für einen Wechsel zu Atletico Madrid.

Nun könnte das Team von Trainer Pep Guardiola nach Informationen der Daily Mail einen neuen Versuch wagen. In Manchester würde Felix in die Rolle des abwanderungswilligen Sergio Aguero schlüpfen. Das Arbeitspapier des Argentiniers läuft im Sommer aus, die Zeichen stehen auf Abschied.

Felix wechselte im Juli 2017 für kolportierte 126 Millionen Euro zu den Rojiblancos, steht dort langfristig bis 2026 unter Vertrag. In der laufenden Saison erzielte er in 31 Spielen zehn Tore und bereitete fünf weitere vor.

Neben Felix wird BVB-Star Erling Haaland als potenzieller Kandidat gehandelt. Außerdem soll sich Lionel Messi weiter auf dem Rader der Citizens befinden

skyx-traumpass

(APA)

Beitragsbild: Imago