Halbfinal-Traum geplatzt: Siegemund scheitert an Kvitova

via Sky Sport Austria

Laura Siegemund hat das Halbfinale der French Open verpasst. Die 32 Jahre alte Schwäbin unterlag am Mittwoch der an Nummer sieben gesetzten zweimaligen Wimbledon-Siegerin Petra Kvitova im Viertelfinale mit 3:6, 3:6.

Damit verpasste Siegemund die erste Teilnahme einer deutschen Spielerin an der Vorschlussrunde seit Andrea Petkovic 2014. Kvitova trifft nun auf Danielle Collins (USA) oder Sofia Kenin (USA/Nr. 4).

Kvitova zu stark für Siegemund

Siegemund hatte gegen Kvitova von Beginn an einen schweren Stand. Die Tschechin legte ein enormes Tempo vor, und Siegemund, die ihr erstes Viertelfinale bei einem Grand-Slam-Turnier spielte, lag schnell 1:4 zurück. Vor allem ihre starken Aufschläge ermöglichten Kvitova schnelle Punkte, sie schlug sechs Asse im ersten Durchgang.

Im zweiten Satz war Siegemund besser drin und holte zwei Breaks wieder auf. Auch nach einer Behandlung am Rücken forderte sie Kvitova weiter, die aber letztlich die bessere Spielerin war und sich durchsetzte.

(SID)

so-11-10-skyice-vsv-graz99ers

Beitragsbild: Getty Images