Video enthält Produktplatzierungen

Handball: Österreichs Männer-Team feilt bereits an EM-Form

via Sky Sport Austria

Österreichs Handball-Teamchef Patrekur Johannesson nimmt seit Montag in der Südstadt seine Schützlinge unter die Lupe. Gefeilt wird am System, auch neue Dinge werden probiert. In zwei Tests gegen Serbien am Donnerstag in Tulln (19.30) und am Samstag in Maria Enzersdorf (20.15 Uhr) soll der Ernstfall geprobt werden. Im Jänner steht die Teilnahme an der EM-Endrunde in Kroatien auf dem Programm.

Die EM ist seit der erfolgreichen Qualifikation im Juni allgegenwärtig, wie Kapitän Thomas Bauer erzählte: “Kroatien ist ganz nah und ganz viel im Kopf. Wir bereiten uns eigentlich sechs Monate auf das Finale vor und das ist gleich zum Auftakt das Spiel gegen Weißrussland.” Auf die Osteuropäer treffen die ÖHB-Herren am 12. Jänner. Mit einem Sieg würde bereits der Sprung in die Hauptrunde winken.

“In unserem ersten Training war es wichtig allgemein zu sehen, wo stehen die Spieler? Wie fit sind sie? Wie gut sind sie drauf?”, meinte Teamchef Johannesson am Dienstag. Serbien reist laut ÖHB-Angaben mit einem starken Team an. “Die werden uns richtig fordern”, wusste Bauer. Die Serben sind wie Österreich für die EM qualifiziert. Das Kontinentalturnier 2016 beendeten sie auf Rang 15.