Handbruch bei Austria-Kapitän Grünwald

via Sky Sport Austria

Schlechte Nachrichten für alle Anhänger des FK Austria Wien: Kapitän Alexander Grünwald hat sich im Trainingslager der Veilchen einen Bruch des rechten Mittelhandknochen zugezogen. Passiert ist die Verletzung in einem Zweikampf mit Austria-Neuzugang Bright Edomwonyi.

Mannschaftsarzt Dr. Georg Jonas meint zur Verletzung: „Der vierte Mittelhandknochen ist gebrochen, Alex bekommt jetzt vier Wochen Gips-Ruhigstellung, eine Operation bleibt ihm aber erspart.“

Die Ärzte verpassten Grünwald einen Gips, mit dem er aber trainieren und auch die Matches bestreiten können soll. Grünwald selbst meldete sich auch bereits zu Wort: „Ich bin mit der Spezialschiene ganz gut geschützt. Die ist zwar etwas ungewohnt, aber es ist jetzt keine große Behinderung.“

Beitragsbild: FK Austria Wien