Hartberg gewinnt Kellerduell: Altach droht Abstieg

via Sky Sport Austria

Für Fußball-Bundesliga-Schlusslicht Altach hat sich die Lage im Abstiegskampf drei Runden vor Schluss verdüstert. Drei Tage nach der 1:2-Niederlage beim LASK kassierten die Vorarlberger am Dienstag in Hartberg eine 0:4-(0:0)-Watschen und haben drei Runden vor dem Ende vier Punkte Rückstand auf den rettenden elften Platz. Hartberg hingegen machte mit dem zweiten Sieg en suite einen wichtigen Schritt zum Klassenerhalt, vergrößerte den Abstand zu Altach auf fünf Zähler.

„Joker“ Seth Paintsil mit einem Doppelpack (74., 88.), Dario Tadic (62., Foulelfmeter) und Okan Aydin (76.) sorgten für den Hartberger Sieg, der auch wesentlich von Gelb-Rot für Altachs Fabio Strauß in der 61. Minute beeinflusst wurde.

Motiviert vom 3:1 über die Admira, dem ersten Sieg nach 146 Tagen, waren die Steirer vor Heimpublikum das aktivere Team, kamen vor der Pause über Halbchancen aber nicht hinaus. Einmal blockte Bakary Nimaga einen gefährlichen Abschluss Okan Aydins (21.), kurz vor der Pause wurde erst Noel Niemanns Schluss geblockt, Sekunden später knallte der Deutsche ans Außennetz (43.).

Auch wenn sich insgesamt mehr vor dem Tor der Altacher tat, so kamen auch die Vorarlberger zu gewissen Möglichkeiten. Christoph Monschein verpasste nach schön gespielter Offensivaktion eine Hereingabe nur knapp (26.), zehn Minuten später wählte Monschein statt der wohl besseren Variante Abschluss den letztlich abgefangenen Pass (37.).

Schmidt: „Wir haben von der ersten Minute an gezeigt, wer dieses Spiel gewinnen will“

Der Wiederbeginn wurde schließlich zum Hartberger Powerplay und leitete auch den Sieg der Obersteirer ein. Florian Kianz mit einem brandgefährlichen Köpfler neben das Tor (52.) sowie zwei Rettungstaten von Goalie Tino Casali gegen Niemann und knapp vor Tadic /54. und 57.) prägten diese Phase.

Ein bitteres, weil wohl unbeabsichtigtes Foul ebnete Hartberg schließlich den Sieg. Schiedsrichter Stefan Ebner überprüfte die Szene, bei der Strauß im Strafraum Manfred Gollner auf den Fuß stieg, per Video und deutete dann auf den Elferpunkt. Doppelt bitter für Strauß, der mit der Ampelkarte vom Platz musste. Tadic ließ sich beim Strafstoß nicht lumpen.

Strauss verliert nach Gelb-Rot die Nerven: „Ihr macht das ganze Spiel kaputt“

Damit brachen die Altacher Dämme. Paintsil verpasste in der 73. Minute zwar noch eine Topmöglichkeit, erhöhte nur kurz später nach einem leichtfertigen Altacher Ballverlust im Mittelfeld aber doch auf 2:0. Aydin sorgte nur zwei Minuten später nach Assist von Patrick Farkas für das 3:0, Paintsil schließlich für den Endstand.

Alle Tore im Video

1:0 Dario Tadic (62./Elfmeter)

Seth Paintsil (74.)

Okan Aydin (76.)

Seth Paintsil (88.)

skyx-traumpass

(APA)

Artikelbild: GEPA