Hartberg-Torhüter als Stadion-Bauaufsicht

via Sky Sport Austria

Der zweite Tormann des TSV Hartberg, Florian Faist, war in den vergangenen Wochen in einer Doppelrolle unterwegs – der Schlussmann hat nämlich zusätzlich auch die Bauaufsicht übernommen.

“Ich habe ja Bauwesen studiert. Habe da den Bachelor und den Master gemacht und auch die Baumeisterprüfung positiv absolviert”, erklärt Faist die zweite Tätigkeit im Verein und fügt hinzu: “Es war naheliegend, dass man keinen Externen holt, der den Verein nicht kennt, sondern das aus den eigenen Reihen besetzt.”

Video enthält Produktplatzierungen

Faist hat allerdings noch mit einer zweiten ‘Baustelle’ zu kämpfen – im grandiosen Frühjahr der Hartberger stand er im Tor, weil Stammkeeper Rene Swete verletzt war. Nun geht er allerdings wieder als Nummer zwei in die Saison: “Es ist zwar schon ein Konkurrenzkampf, aber sicher ein positiver, der den anderen zu Höchstleistungen bringt. In der letzten Saison bin ich zu relativ vielen Spielen gekommen, weil er (Anm.: Swete) sich eben verletzt hat, und glaube, dass ich meine Sache sehr gut gemacht habe. Ich hoffe, dass ich auch diese Saison zu meinen Spielen kommen werde.”