Hartberg-Trainer Russ nach Niederlage: „Ich habe selber ein bisschen einen Fehler gemacht“

via Sky Sport Austria

Eine Woche nach dem Überraschungssieg gegen Rapid hat der TSV Hartberg im ersten Heimspiel der neuen Saison eine Niederlage einstecken müssen. Die Hartberger unterliegen in der 2. Runde der ADMIRAL Bundesliga den SCR Altach mit 1:2. Hartberg-Trainer Kurt Russ nach dem Spiel im Sky-Interview:

Kurt Russ (Trainer TSV Hartberg)

…über die Partie: „Ich habe schon gewusst, dass die Parte nicht so einfach wird. Wir haben eigentlich nicht so viel zugelassen, außer ganz am Schluss. Bei den beiden Toren, die sie geschossen haben, haben wir Fehler gemacht. Vorne haben wir in der ersten Halbzeit drei, vier super Chancen gehabt – die hat Casali super gehalten. Wir sind dann immer nachgerannt. Das ist gegen Altach dann ganz schwer. Es tut einfach weh, wenn man so ein Spiel verliert, weil den einen Punkt hätten wir uns schon verdient.“

sky-q-fussball-25-euro
…was heute nicht gepasst hat: „Ich habe selber ein bisschen einen Fehler gemacht. Ich habe mit Spielern gespielt, die ein wenig angeschlagen waren, weil ich geglaubt habe, dass wird sich für eine Halbzeit ausgehen. Man hat es dann gesehen, am Platz war es dann nicht so. Ich wollte dann früher tauschen, aber mir dann doch nicht die Optionen für die zweite Halbzeit nehmen. Das war dann ein kleiner Fehler. Es hat sich aber jeder reingehauen heute.“

…über die Entscheidung des VAR keinen Elfmeter zu geben: „Ich hätte auch keinen gegeben. Man muss immer bei de Wahrheit bleiben. Der Schiedsrichter hat nicht verloren, sondern wir, weil wir unsere Möglichkeiten nicht genutzt haben. In der zweiten Halbzeit sind wir auf ein Tor zu gerannt, dass wie vernagelt war. Wir hätten schon früher, dass 2:2 schießen können, haben wir aber nicht gemacht.“

Altach feiert mit Auswärtssieg in Hartberg ersten Saisonerfolg