Hartberg übernimmt Führung in Qualigruppe

via Sky Sport Austria

Der TSV Hartberg hat am Dienstag die Tabellenführung in der Qualifikationsgruppe der tipico Bundesliga übernommen. Die Steirer feierten gegen den SCR Altach einen 2:1-Heimerfolg über den SCR Altach und liegen damit zwei Punkte vor der Austria. Daniel Maderner brachte die Gäste in der 9. Minute in Führung, Tobias Kainz gelang 13 Minuten später der Ausgleich und “Joker” Lukas Ried sorgte in der 85. Minute für die Entscheidung.

Für die Steirer war es der erste Sieg nach zuletzt zwei Unentschieden. Die Altacher hingegen holten aus den vergangenen vier Runden lediglich zwei Punkte und liegen nur noch drei Zähler vor Schlusslicht SKN St. Pölten.

Dabei durften die Gäste dank eines optimalen Starts sogar auf einen Sieg hoffen. Marco Meilinger spielte einen Lochpass auf Manfred Fischer, der uneigennützig auf Maderner ablegte – der Stürmer musste nur noch ins leere Tor vollenden (9.).

Noch eine Spur sehenswerter war das 1:1. Die Hartberger kombinierten auf Höhe des eigenen Sechzehners teilweise mit Direktspiel nach vorne, Sascha Horvath legte für Kainz ab, der den Ball mit einem satten Schuss aus etwa 18 Metern im Eck versenkte (22.).

Trotz der schönen Tore verlief das Match über weite Strecken unspektakulär. Altach stand zumeist sehr tief, mit Ausnahme einer von Hartberg-Goalie Rene Swete parierten Chance durch Fischer (16.) tauchte der Ländle-Club vor der Pause nicht mehr gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf.

Entscheidung naht: Hartberg-Trainer Schopp spricht über seine Zukunft

Hartberg wiederum hatte viel Ballbesitz, aber wenig Ideen. Bei einer Horvath-Hereingabe war Altach-Schlussmann Martin Kobras per Faustabwehr zur Stelle (42.), ein Schuss von Christian Klem in Richtung leeres Tor wurde von Stefan Haudum mit dem Kopf abgewehrt, der Ball wäre aber wohl ohnehin daneben gegangen. (45.).

Altach-Trainer Canadi macht sich noch keine Sorgen

Nach der Pause übernahmen die Hartberger vorerst komplett das Kommando, ließen jedoch bei Schüssen von Kainz (59.) und Rajko Rep (62.) gute Gelegenheiten aus. Dann kam noch einmal Altach auf: Swete fischte einen Freistoß von Manuel Thurnwald aus dem Eck (72.) und verhinderte bei einer Chance von Fischer in extremis ein Gegentor (74.).

Fischer emotional: “Ich kann es nicht glauben”

Danach schien alles auf ein Unentschieden hinauszulaufen, ehe Hartberg noch einmal zuschlug. Der eingewechselte Ried nahm sich eine Vorlage von Rep exzellent mit und schloss überlegt per Flachschuss ins lange Eck ab (85.).

TORE im VIDEO:

1:0 für Altach durch Maderner (9.)


Kainz mit dem 1:1-Ausgleich (22.)

Joker Ried erzielt den Siegtreffer für Hartberg (85.)


(APA)

so-22-11-tipico-buli

Beitragsbild: GEPA