„Hat er nicht nötig“: Zverev schießt gegen Tsitsipas

via Sky Sport Austria

Bei den US Open passiert, was auch schon zuvor bei Begegnungen von Stefanos Tsitsipas vorkam: Sehr lange Toiletten-Pausen. Alexander Zverev ist genervt.

Zverev hat in der Diskussion um zu lange Toilettenpausen während der Matches von Topspieler Stefanos Tsitsipas eine neue Taktik angekündigt. „Das nächste Mal, wenn ich gegen ihn spiele und er auf die Toilette geht, gehe ich auch auf die Toilette und komme nach ihm zurück“, sagte Zverev nach seinem Auftaktsieg bei den US Open gegen den US-Amerikaner Sam Querrey.

Am Vortag war wegen einer etwa achtminütigen Pause des Griechen Tsitsipas vor dem entscheidenden Satz im Duell mit Andy Murray die Diskussion hochgekocht, die schon länger schwelt. Murray beschwerte sich mit deutlichen Worten und sagte, er habe den Respekt vor Tsitsipas verloren. Auch Zverev hatte nach seinem Sieg in Cincinnati das Verhalten von Tsitsipas kritisiert.

„Man darf das machen, aber es gibt so etwas wie eine ungeschriebene Regel“, sagte Zverev nun in New York. Tsitsipas hatte darauf verwiesen, dass er sich im Rahmen der Statuten bewege.

(SID)

sky-q-fussball-25-euro