Video enthält Produktplatzierungen

HC Bozen mit souveränem Auswärtssieg in Linz

via Sky Sport Austria

Der HCB Südtirol Alperia ist seit dem Re-Start weiter ungeschlagen: Die „Füchse“ dominieren bei den Steinbach Black Wings 1992 und fahren einen ungefährdeten 3:1-Sieg ein. 

Der HCB Südtirol Alperia hat auch das dritte Spiel nach seinem Re-Start gewonnen. Bei den Steinbach Black Wings 1992 dominierte der zweifache Champion von Beginn an, landete am Ende einen 3:1-Auswärtserfolg und kletterte auf Rang drei der Tabelle. Die Linzer, bei denen der erkrankte Marco Brucker fehlte, mussten sich damit zum vierten Mal in Serie geschlagen geben, verloren ihr fünftes Heimspiel in Folge.

sa-21-11-tipico-buli-mit-rbs-stu

Bozen diktierte Spiel und Gegner ab der ersten Sekunde, kam im Startdrittel auf 18 Torschüsse – Linz gab nur vier ab. Das machte sich auch am Scoreboard bemerkbar, als Anton Bernard (8.) eröffnete und wenig später Mike Halmo (12.), perfekt angespielt im hohen Slot von Daniel Catenacci, trafen. Auch im Mitteldrittel hatte Bozen das Spiel unter Kontrolle, erhöhte durch Catenacci (31.) auf 3:0. Damit war die Begegnung entschieden, die „Füchse“ verwalteten den Vorsprung gekonnt bis zum Ende, musste nur durch Stefan Gaffal (58.) noch einen Treffer hinnehmen.

Steinbach Black Wings 1992 – HCB Südtirol Alperia 1:3 (0:2, 0:1, 1:0)
Referees: SIEGEL, SMETANA, Gatol, Riecken.
Goal BWI: Gaffal (58.)
Goals HCB: Bernard (8.), Halmo (12.), Catenacci (31.)

Quelle: ice.hockey

Bild: GEPA