Fulminantes Schlussdrittel bringt Bozen ersten Saisonsieg über Wien

via Sky Sport Austria
Video enthält Produktplatzierungen

Im einzigen Spiel der Pick Round gelang dem HCB Südtirol Alperia der erste Saisonsieg über die spusu Vienna Capitals, die somit im Kampf um das zweite CHL-Ticket einen Rückschlag hinnehmen mussten.

Bei doppelter Überzahl erzielte Patrick Wiercioch, der vor wenigen Wochen mit dem Team Canada den Spengler Cup gewann, sein erstes Tor in der Erste Bank Eishockey Liga – es war auch der einzige Treffer im Startdrittel. Die Wiener schlugen im Mittelabschnitt zurück: Kyle Baun bezwang Justin Fazio, der anstelle des erkrankten Leland Irving das HCB-Gehäuse hütete, zum Ausgleich.

14-02-ebel-vienna-capitals-ec-red-bull-salzburg

Im Schlussabschnitt zogen die Hausherren durch Treffer von Catenacci und Bardaro auf 3:1 davon. Zwar gelang Rafael Rotter in seinem 600. Liga-Spiel noch einmal der Anschluss, doch Miceli und Hargrove stellten den schlussendlich deutlichen 5:2-Erfolg der Füchse sicher.

Di, 11.02.2020: HCB Südtirol Alperia – spusu Vienna Capitals 5:2 (1:0, 0:1, 4:1)
Referees: OFNER, STOLC, Bedynek, Pardatscher; 2.470 Zuschauer
Tore Bozen: Wiercioch (16./PP2), Catenacci (44.), Bardaro (54.), Miceli (55.), Hargrove (60.)
Tore Wien: Baun (38.), Rotter (54.)

(EBEL)

Artikelbild: GEPA Pictures