Salzburg gewinnt in Ljubljana zweistellig

via Sky Sport Austria

Der EC Red Bull Salzburg war beim HDD Olimpija Ljubjana on Fire, siegte am Tivoli in der letzteen Runde vorm International Break mit 10:2. John Hughes mit Hattrick!

Der EC Red Bull Salzburg war in Ljubljana von Beginn an der Chef am Eis! Schon nach 188 Sekunden eröffnete John Hughes das Schützenfest. Der Kandier fing den Puck ab, tanzte seinen Gegenspieler aus und bezwang Goalie Jakob Raisp. Danach ging es Schlag auf Schlag weiter: Ryan Duncan (5.), John Hughes (7.) sorgten schon früh im Spiel für klare Verhältnisse. Headcoach Bojan Zajc nahm ein Time-out, der Bullen-Express rollte aber weiter. Noch in Drittel 1 stellte Raphael Herburger auf 4:0 für den Meister. Auf der anderen Seite hatte Goalie Luka Gracnar einen ruhigen Tag, er wurde kaum geprüft. Nach Wiederbeginn dasselbe Bild: Die Mozartstädter waren weiterhin on Fire. Thomas Raffl nach einem Solo, sowie Herburger, Daniel Welser, Hughes und Bobby Raymond schraubten den Score auf 9:0 hinauf. Die Slowenen zeigten im Schlussdrittel Moral: Trainersohn Miha Zajc, der ein Zuspiel von Kristaps Bazevics in Minute 43 abschloss und damit seinen ersten Liga-Treffer erzielte, sowie Ziga Pesut konnten auf 2:9 verkürzen. Den Schlusspunkt setzte aber Salzburg: In Überzahl traf Matthias Trattnig zunächst nur die Stange, ehe Bill Thomas das Ergebnis zweistellig machte.

Erste Bank Eishockey Liga:
So, 30.10.2016: HDD Olimpija Ljubljana – EC Red Bull Salzburg 2:10 (0:4,0:5,2:1)
Referees: STERNAT, TRILAR; Zuseher: 309
Tore OLL: M. Zajc (43.), Pesut (48.)
Tore RBS: Hughes (4., 7., 34./pp), Duncan (5.), Herburger (20., 28.), Raffl (22.), Welser (32.), Raymond (40./pp), Thomas (49./pp)

Beitragsbild: Gepa