210529 -- BELGRADE, May 29, 2021 -- Serbia s Novak Djokovic reacts during his ATP, Tennis Herren 250 Belgrade Open semi-final singles tennis match against Slovakia s Andrej Martin in Belgrade, Serbia on May 28, 2021. Photo by /Xinhua SPSERBIA-BELGRADE-TENNIS-DJOKOVIC-MARTIN PredragxMilosavljevic PUBLICATIONxNOTxINxCHN

Heimsieg in Belgrad: Djokovic tankt Selbstvertrauen für French Open

via Sky Sport Austria

Novak Djokovic hat am Samstag in seiner Heimat in Belgrad seinen 83. ATP-Titel gewonnen und sich damit perfekt für die French Open aufgewärmt. Der serbische Weltranglisten-Erste besiegte den erstmals in einem ATP-Endspiel stehenden Überraschungsmann Alex Molcan (SVK) mit 6:4,6:3 in 88 Minuten.

“Es ist eine Weile her, dass ich hier vor Leuten gespielt habe. Wir haben hier vor einem Monat ohne Fans gespielt. Hier wieder die Trophäe zu halten nach zehn Jahren ist besonders und es könnte nicht besser sein vor Roland Garros”, freute sich Djokovic. Der 34-Jährige hatte im Februar zum neunten Mal die Australian Open gewonnen und hält nun bei 20:3-Siegen in diesem Jahr.

skyx-traumpass

Djokovic rangiert in der ewigen Bestenliste hinter Jimmy Connors (USA/109 Titel), Roger Federer (SUI/103), Ivan Lendl (USA/CSFR/94) und Rafael Nadal (ESP/88) auf Platz fünf.

In Parma verpasste Österreichs Doppel-Spezialist Oliver Marach hingegen seinen 24. Titel. Der 40-jährige Steirer und Wahl-Panamese verlor an der Seite des Pakistani Aisam-Ul-Haq Qureshi im Endspiel gegen Simone Bolelli und Maximo Gonzalez (ITA/ARG) mit 3:6,3:6. Es wäre der erste Titel für Marach seit Hamburg 2019 gewesen.

Thiem startet am Sonntag in die French Open

(APA)/Bild: Imago