VILLACH,AUSTRIA,10.NOV.16 - ICE HOCKEY - EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, VSV Villach vs EV Vienna Capitals. Image shows Christof Kromp (VSV). Photo: GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber

Herbert Hohenberger: “Der Fluch ist gebrochen für die Capitals”

via Sky Sport Austria
  • Greg Holst: “Es tut ein bisschen weh, dass wir keinen Punkt gemacht haben”
  • Jean-Philippe Lamoureux: “Es ist ein unglaubliches Gefühl hier in Villach zu spielen”
  • Serge Aubin: “Bis jetzt macht meine Mannschaft einen tollen Job”

Der EC Villacher SV verliert mit 2:3 gegen die Vienna Capitals. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

 

():

…über seinen neuen Verein: „Ich fühle mich hier in Villach richtig wohl. Ich will mich jetzt auf meine Leistung konzentrieren, meine Rolle kenne ich noch nicht so genau, aber ich werde ins Team hineinwachsen.“

…über seine Leistung: „Es war schon ein spezielles Gefühl heute hier zu spielen. Ich habe nicht alles so umgesetzt, wie ich mir das vorgenommen habe, da gibt es noch die eine oder andere Abstimmungsmöglichkeit, die man besser lösen kann. Aber ich schaue einfach, dass ich immer besser ins System reinkomme und dann wird das schon.“

…über das Spiel: „Der Start ins dritte Drittel hat nicht gut funktioniert, da hatten wir schlechte Wechsel und das hat nicht so funktioniert, wie wir uns das vorgestellt haben.“

 

():

…über seine Verletzung: „Ich hoffe, dass ich in ein bis zwei Wochen wieder dabei bin, ich bin jetzt momentan beim Training wieder bei der Mannschaft. Ich schnuppere wieder rein, wie es wirklich ausschaut müssen wir nächste Woche sehen, aber ich bin guter Dinge, dass es nächstes Wochenende klappt. Ich bin schon seit zwei Wochen am Eislaufen, das ist mental richtig hart, es ähnelt vielleicht leicht einem Burnout. Aber ich freue mich schon wieder richtig, die Hand muss halten, das ist das Wichtigste, und das entscheiden dann letztendlich die Ärzte und Physiotherapeuten.“

 

(Trainer ):

…über Neuverpflichtung Latendresse: „Er ist ein sehr intelligenter Spieler, er kann als Mittelstürmer oder Flügel spielen, das ist sehr wichtig für uns, er spielt im Powerplay und in Unterzahl. Er ist ein sehr guter Spieler und ich freue mich, dass er da ist. Er spielt sehr gut offensiv und defensiv, er sieht das Eis sehr gut. Er hat gut gespielt.“

…über das Spiel: „Wien hat super angefangen, sie waren sehr schnell. Wir hatten ein gutes zweites Drittel und waren 2:1 vorne, wir hatten ein paar Chancen zum 3:1. Wenn man die Tore nicht schießt gegen so eine Topmannschaft wie Wien, dann schießen sie eben schnell zwei Tore, Wien ist sehr gut. Zum Schluss hatten wir auch noch einige sehr gute Möglichkeiten, im Großen und Ganzen hätten wir die Punkte verdient, aber Wien ist sehr gefährlich. Es tut ein bisschen weh, dass wir keinen Punkt gemacht haben. Ein Lucky Bounce hier oder da und es schaut anders aus. Im zweiten Drittel waren wir sehr gut, haben viel Druck gemacht, aber das notwendige dritte Tor war nicht da und wir haben leider verloren.“

 

(Obmann ):

…über Latendresse: „Es haben sehr viele Leute mitgeholfen, dass wir ihn nach Villach geholt haben. Er ist ein guter Mann, er wird uns noch sehr viel Freude machen, er ist offensiv und defensiv ein sehr guter Spieler.“

…über den Abgang von McBride: „Es ist im Profisport gang und gäbe, dass ein Spieler, wenn er sich nicht wohl fühlt und nicht erfolgreich ist, die Ausreden oft woanders sucht. Er war halt nicht mehr glücklich, ich habe mit ihm immer sehr gut gekonnt, er hat für Villach sehr gute Partien geliefert und ich wünsche ihm alles Gute.“

…über die bisherige Saison: „Wir sind eigentlich zufrieden, wie die Saison gelaufen ist. Wir sind dem Wunsch des Publikums nachgekommen, dass wir so viele Villacher Spieler wie möglich im Kader haben und wir haben viele neue junge Leute gebracht, die nächsten jungen Spieler stehen also schon wieder in den Startlöchern. Wir werden unseren Weg weiterführen, etwas anderes können wir uns nicht leisten und wollen wir auch nicht. Wir sind auch nicht so unerfolgreich, wenn wir einen Lauf haben, dann können wir ohne Weiteres unter die ersten Sechs kommen.“

…über die Umwandlung des Vereins in eine GmbH: „Das war eine schwierige Phase, dass wir das überhaupt geschafft haben, aber es ist eine Villacher Stärke, dass wir alle zusammenhalten. Ich kriege zwar immer wieder einen neuen Titel, aber die Arbeit bleibt immer dieselbe.“

 

():

…über das Spiel: „Als Team haben wir gewonnen, weil wir uns im letzten Drittel zusammengerissen haben, die ersten beiden waren gar nicht gut. Jetzt sind wir wieder an der Tabellenspitze und da gehören wir auch hin.“

 

():

…über seine Rückkehr nach Villach: „Es ist ein unglaubliches Gefühl hier in Villach zu spielen. Es war nicht leicht vor dem Spiel, weil es emotional eine große Aufgabe war. Ich habe so schöne Zeiten hier verbracht, mein Sohn ist hier geboren, die Organisation hat mir so viel gegeben.“

…über seine Leistung: „Es war heute eine Teamleistung. Natürlich habe ich eine gute Partie gehabt, aber ich muss einfach da sein, auch wenn viel auf mich zukommt, das ist mein Job.“

 

(Trainer ):

…über das Spiel: „Wir haben am Ende zwar gewonnen und wir haben in den ersten Minuten auch sehr gut gespielt, aber alles in allem waren die Villacher in den ersten beiden Dritteln wirklich besser, ich bin aber natürlich sehr zufrieden, dass wir im dritten Drittel besser waren und gewonnen haben. Jetzt können wir nach Hause fahren und die drei wichtigen Punkte mitnehmen.“

…über Brocklehurst: „Er ist ein solider, guter Spieler, der einige Rollen ausfüllen kann und heute hat er ein ganz wichtiges Tor gemacht.“

…über die Leistung seiner Mannschaft: „Unsere Auswärtsstärke ist natürlich immens wichtig, wir haben tolle Ergebnisse auswärts. Das zeigt einiges, was unser Team ausmacht, das wirklich Charakter in dieser Mannschaft ist.”

…über die Tabellenführung: „Das wichtige für mich ist wie wir spielen, aber bis jetzt muss ich meiner Mannschaft wirklich ein Lob aussprechen, sie machen einen tollen Job, aber es ist noch eine lange Saison.“

 

(Sky Experte):

…über Latendresse: „Er ist ein Allrounder, jeder Trainer wünscht sich so einen Spieler. Er ist auf dem Flügel einsetzbar, als Center, er hat den Hockey-Sense und er brennt, er will spielen und ist froh, dass Villach ihn genommen hat. Er passt sicher top in das Team hinein, er ist irrsinnig wichtig für das Powerplay und in Unterzahl, er kann das Spiel sehr gut lesen. Er wird sicher wichtig werden und dem VSV weiterhelfen.“

…über den Abgang von McBride bei Villach: „Wenn einer nicht glücklich ist, dann soll man ihn nicht halten, das bringt nur Stunk in die Mannschaft. Man soll eine gute Lösung finden, das hat man anscheinend mit Dornbirn, und mit Latendresse hat man sicher einen besseren Mann geholt als McBride.“

…über das Spiel: „Im ersten Drittel haben die Capitals die ersten fünf Minuten brutal Druck gemacht, im zweiten war es der VSV. Aber anscheinend hat die Ansprache von Aubin dann gepasst, die Capitals sind unglaublich in das dritte Drittel gekommen, sie waren bissig und wollten unbedingt gewinnen. Im Endeffekt haben sie verdient gewonnen, obwohl Villach am Schluss noch viele Chancen hatte zum Ausgleich. Aber der Fluch ist jetzt gebrochen und die Capitals haben in Villach gewonnen.”

…über Villach: „Sie sind im letzten Drittel überrascht worden, weil die Wiener wirklich super rausgekommen sind und dann waren sie auf einmal hinten. Das Momentum war dann auf der Seite von den Capitals und dann waren bei Villach nicht mehr so zwingende Chancen da, um in die Overtime zu gehen.“

…über die Capitals: „Sie nehmen mit, dass sie den VSV schlagen können und sie haben ein wirklich gutes Spiel geliefert. Im zweiten Drittel sind sie in den letzten fünf Minuten ein bisschen davon weggekommen, aber im Großen und Ganzen haben sie heute wirklich ein tadelloses Spiel abgeliefert. Darauf müssen sie aufbauen, damit sie sich wirklich oben etablieren und in den Top 3 bleiben, die Mannschaft dazu haben sie.“