Heribert Weber über den WAC: „Irgendwann muss die Mannschaft ein Tor schießen.“

via Sky Sport Austria
  • Patrick Farkas: „Es gab vielleicht ein leichtes Chancenplus für uns.“
  • Heimo Pfeifenberger: „Bei Standardsituationen sind wir torgefährlicher geworden.“
  • Marco Rose: „Wir hatten gute Sequenzen heute.“
  • Walter Kogler über den RZ Pellets WAC: „Das Glas ist halb voll.“

RZ Pellets WAC spielt 0:0 Unentschieden gegen FC Red Bull Salzburg. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

RZ Pellets WAC – FC Red Bull Salzburg 0:0 (0:0)
Schiedsrichter: Harald Lechner

():
…über das Spiel: „Unsere Leistung heute war sehr ordentlich. Wir haben uns vorgenommen, gut zu kämpfen, uns sind viele Torchancen gelungen und wir haben einige verhindert, so gesehen können wir mit dem Punkt zufrieden sein. Ich kann mir nicht erklären, warum es nicht zum Tor geklappt hat. Wir treten jede Woche sehr gut auf, aber belohnen uns dann selber nicht, aber irgendwann werden die Möglichkeiten auch wieder reingehen.“

(Trainer ):
…über das Spiel: „Gegen Red Bull Salzburg einen Punkt zu holen, spricht für die Leistung der Mannschaft. Wir sind gut reingestartet, hatten dann einen Hänger, haben aber immer wieder Torchancen rausgearbeitet, defensiv wenig zugelassen und es ist letztendlich ein verdienter Punkt für uns. Bei Standardsituationen sind wir torgefährlicher geworden und in der 60. Minute hatten wir eine Topchance. Wir müssen weiterarbeiten und dann geht schon ein Ball hinein.“

…über die Verfassung der Mannschaft: „Das Wichtigste ist die Defensive – die ist immer die Basis. Vorne hinein ist auch ein wenig Glück dabei. Wir sind manchmal nicht präzise genug, aber sie können es und ich bin überzeugt, dass wir das in den Griff bekommen. Da mache ich mir keine Sorgen.“

():
…über das Spiel und seinen kurzfristigen Einsatz: „Natürlich muss ich immer vorbereitet sein, aber das war sehr kurzfristig. Ich warte immer auf meine Chance und heute habe ich sie bekommen und ich bin froh, dass ich heute spielen durfte über 90 Minuten. Chancen waren da und ich bin halbwegs zufrieden. Besser geht’s immer, aber ich kann an der Leistung anknüpfen und ich will dem Trainer und der Mannschaft weiterhin helfen. Es hat einige Veränderungen gegeben aber jeder hat sein Bestes gegeben. Es gab vielleicht ein leichtes Chancenplus für uns.“

(Trainer ):
…über das Spiel und die Aufstellung: „Hinten haben wir es mit den drei Jungs stabil gemacht. Die Idee war, trotzdem im Mittelfeld Überzahl zu haben, mit zwei Zehnern und zwei Sechsern, aber auf dem Feld ist es dann immer etwas anders als auf der Tafel. Wir hatten gute Sequenzen heute. Der WAC hat das sehr ordentlich gemacht.“

…über die Belastung durch die internationalen Spiele: „Die Jungs machen das klasse. Es kann nicht immer reibungslos laufen – das ist klar. Sie haben sogar in Unterzahl einiges probiert – ich kann mit dem Punkt heute ganz gut leben.“

…über die kommende Winterpause: „Wir haben eine Woche Zeit, uns zu regenerieren. Ein paar Jungs sind zuhause geblieben, wo der Akku komplett leer war. Zuhause am Samstag wollen wir ein gutes Spiel machen.“

(Sky Experte):
…über die Leistung des RZ Pellets WAC: „Das Glas ist halb voll – zuhause gegen Salzburg ein Punkt. Die Defensive steht, die Offensive ist noch stark ausbaufähig.“

…über die Leistung des FC Red Bull Salzburg: „Salzburg hat weniger durch die Mitte gespielt und die Laufwege waren sehr groß.“

(Sky Experte):
…über die Leistung des RZ Pellets WAC: „Es war eine konzentrierte Leistung. Gegen Salzburg ist es nicht leicht, Räume zuzumachen, sie haben aber gut nach vorne gespielt. Irgendwann muss die Mannschaft vorne die Konzentration finden, ein Tor zu schießen. Je länger du die Null halten musst, desto schwieriger wird es für die Defensive.“