Video enthält Produktplatzierungen

Herzog über verschärfte Maßnahmen: “Haben wir uns selber zuzuschreiben”

via Sky Sport Austria

Die neue Saison der tipico Bundesliga startete gestern mit einem Heimsieg des SK Rapid Wien vor 10.000 Zuschauern. Doch solche Zuschauerzahlen werden durch neue Maßnahmen der Regierung in nächster Zeit ausbleiben. Für Sky-Experte Andreas Herzog ist das die logische, aber ärgerliche Folge der letzten Monate.

“Das ist natürlich schade. Auf der anderen Seite bin ich schon auch bissl sauer”, erklärt der ehemalige Israel-Teamchef. “Vor Wochen hat man gesagt, man soll nicht viel hin- und herreisen.

Der Sky X Traumpass: Streame den ganzen Sport von Sky & Live TV ab € 10,- / Monat

Vor zwei Monaten hat jeder gewusst: Wenn das mit dem Reisen losgeht und sie kommen aus Regionen retour, wo es gefährlich ist, dass dann alles wieder schlimmer wird”, ist Herzog vor allem vom unvorsichtigen Vorgehen im Sommer enttäuscht.

“FREUNDSCHAFTSSPIEL – Pass in die Tiefe” – Folge #3 mit Andreas Herzog

“Jetzt haben wir die Situation und brauchen nicht raunzen. Das haben wir uns alles selber zuzuschreiben”, meint der Sky-Experte angesichts der neuen Beschränkung von maximal 3.000 Zuschauern bei Outdoor-Veranstaltungen mit zugewiesenen Sitzplätzen. Jene neue Regelung hatte die Bundesregierung zuvor in einer Pressekonferenz bekannt gegeben.

Fan-Reduzierung laut Bundesliga-Vorstand “existenzbedrohend”

sa-12-09-tipico-bundesliga-altach-hartberg