Video enthält Produktplatzierungen

Heute vor 2 Jahren: AS Rom gelingt Sensation gegen Barca

via Sky Sport Austria

Am 10. April 2018 sorgte die AS Rom für eines der größten Comebacks in der jüngeren Fußballgeschichte. Das Viertelfinal-Hinspiel der Champions League verloren die Römer nach einer schwachen Leistung mit 1:4 gegen den FC Barcelona und standen im Rückspiel gegen die Katalanen vor einer kaum lösbaren Aufgabe.

Doch die Mannschaft von Trainer Eusebio di Francesco zeigte von Beginn an eine famose Leistung und spielte ein chancenloses Barcelona über 90 Minuten nahezu an die Wand. Mittelstürmer Edin Dzeko brachte die Gastgeber bereits nach sechs Minuten in Führung und heizte damit die Hoffnung der heißblütigen Roma-Fans weiter an.

Dzeko und Sturmkollege Schick vergaben in der ersten Hälfte weitere hochkarätige Chancen per Kopf, sodass es zur Pause bei der 1:0-Führung der Italiener blieb.

Rom kommt furios aus der Kabine

Auch im zweiten Durchgang spielte die Roma weiter entschlossen nach vorne und erhöhte durch Kapitän Daniel De Rossi per Foulelfmeter auf 2:0 (58.). Barca-Torwart Marc-André ter Stegen verhinderte nach 79 Minuten mit einer Glanzparade zunächst das 3:0 gegen Stephan El Shaarawy. Kurze Zeit später war allerdings auch der deutsche Torwart machtlos.

Eine Roma-Ecke landete auf dem Kopf von Verteidiger Kostas Manolas, der den Ball ungehindert zum 3:0 in die lange Ecke verlängerte und das Stadio Olimpico in totale Ekstase versetzte.

Neben dem Spektakel hatte die Partie auch noch eine kleine Kuriosität zu bieten: Die beiden Roma-Torschützen De Rossi und Manolas trafen beim 1:4 im Hinspiel beide ins eigene Tor und wurden im Rückspiel mit ihren Toren zu den Helden des Abends.

Video: CL-Klassiker – AS Rom gegen FC Barcelona

Video enthält Produktplatzierungen
sky-kombi-neu

Beitragsbild: Imago