Heute vor fünf Jahren: Gerrards Ausrutscher gegen Chelsea

via Sky Sport Austria

Der FC Liverpool ist einer der erfolgreichsten Klubs in England überhaupt, seit der Saison 1989/90 konnten die Reds allerdings keine Meisterschaft mehr holen. Vereinsikone Steven Gerrard konnte mit dem LFC nie den Liga-Titel feiern – auch wegen eines kleinen Ausrutschers.

Am 27. April 2014 traf Liverpool im heimischen Anfield auf den FC Chelsea. Die Reds feierten zuvor elf Siege in Folge, dazu einen wichtigen zwei Woche zuvor im direkten Duell gegen Manchester City (3:2). Damit hatte es Liverpool selbst in der Hand. Die Skyblues wiesen bei einem Spiel weniger drei Punkte auf.

https://twitter.com/ChelseaFC/status/1117153684671086593

Gerrards Ausrutscher war der Anfang vom Ende der Liverpooler Titelträume: Demba Ba nutzte den Fehler der Reds-Legende zum 1:0 für Chelsea, Willian machte den Deckel in der 94. Minute drauf. Doch damit nicht genug: Als alles auf das Torverhältnis herauszulaufen schien, verspielte der LFC gegen Crystal Palace in der vorletzten Runde eine 3:0-Führung – am Ende fehlten zwei Punkte auf Meister Manchester City.

27-04-buli-buli2

Beitragsbild: Sky Sports