AMSTERDAM, NETHERLANDS - FEBRUARY 20:  Jonathan Soriano (#26) of Salzburg celebrates scoring the third goal of the game during the UEFA Europa League Round of 32 match between Ajax Amsterdam and FC Salzburg at Amsterdam Arena on February 20, 2014 in Amsterdam, Netherlands.  (Photo by Dean Mouhtaropoulos/Getty Images)

Heute vor fünf Jahren: Salzburg deklassiert Ajax auswärts

via Sky Sport Austria

Der 20. Februar 2014 ging als eine der bis dahin größten Salzburger Sternstunden in die Vereinsgeschichte ein. Die Elf von Trainer Roger Schmid trifft im Sechzehntelfinale der Europa-League-Saison 2013/14 auf Ajax Amsterdam – und schießt die niederländischen Favoriten mit 3:0 aus dem Stadion.

Trotz der bis dahin makellosen Europacup-Bilanz mit sechs Siegen aus ebenso vielen Spielen der Gruppenphase sind die Salzburger Vizemeister nur Außenseiter. Denn Ajax verpasste den Aufstieg ins Champions-League-Achtelfinale nur knapp. Highlight der Amsterdamer CL-Gruppenphase war ein 2:1-Heimerfolg über den FC Barcelona. Folglich stand es für niederländische Medien und Fans außer Zweifel, dass Salzburg keine unbezwingbare Hürde für den Rekordmeister der Niederlande darstellen sollte.

Die Ankunft der Salzburger Europa League Helden

Doch was schlussendlich in den 90 Minuten folgen sollte, glich einer selbstbewussten Machtdemonstration der Salzburger Elf. Im unter Roger Schmidt perfektioniertem Pressing-System führte die Salzburger Offensive die Gastgeber regelrecht vor. Auf einen Elfmetertreffer von Jonathan Soriano in Minute 14 folgte sieben Minuten später eine schnelle Kombination, die Sadio Mané erfolgreich abschloss.

Die Draufgabe folgte in Minute 35, als Soriano aus rund 50 Metern abzog – und der Ball vorbei am heutigen Barca-Torhüter Jasper Cillesen im Tor einschlug. Eine Salzburger Machtdemonstration, die auch Sky-Kommentator Martin Konrad den Atem raubte:

Video enthält Produktplatzierungen

Auch das Rückspiel dominierte Salzburg, mit einem Gesamtscore von 6:1 gelang der Einzug ins Achtelfinale, wo das unglückliche Aus gegen den FC Basel folgte.

VIDEO: FC Liverpool – FC Bayern München 0:0

Video enthält Produktplatzierungen

Beitragsbild: GettyImages.