GEPA-1705075171 - GRAZ,AUSTRIA,17.MAI.07 - FUSSBALL - T-Mobile Bundesliga, SK Sturm Graz vs GAK Graz, Derby. Bild zeigt ein Feature mit einer GAK-Fahne und einem Sturm-Fan-Schal. Foto: GEPA pictures/ Hans Oberlaender

Heute vor zehn Jahren: Das letzte Grazer Derby

via Sky Sport Austria

Wir drehen die Zeit zurück: Am 17.05. 2007 fand das letzte Grazer Derby statt – also heute vor genau zehn Jahren. Es war die 130. Auflage zwischen SK Sturm Graz und dem Grazer AK in der österreichischen Bundesliga. Sturm konnte das Gipfeltreffen damals in der UPC-Arena vor mehr als 15.000 Zuschauern mit 1:0 für sich entscheiden. Ein gewisser Mario Haas erzielte das Goldtor in der 37. Minute und war der „Man of the Match“. Ein ganzes Jahrzehnt ist das nun schon her…

2004 noch österreichischer Meister, 2007 der Konkurs und dann begann der tiefe Fall des GAK. Nach der Neugründung 2012 arbeiten sich die Grazer Saison für Saison näher ans Fußball-Oberhaus – im Moment steht das Team auf dem 1. Tabellenplatz in der Oberliga Mitte (fünfthöchste Spielklasse). Sollte der Aufstieg gelingen, geht es für GAK 1902 in der Landesliga weiter.

Für Sturm geht es in der tipico-Bundesliga in den verbleibenden drei Runden um das Europacup-Ticket. Durch den 2:1-Auswärtssieg gegen den SCR Altach wurde Rang drei, der auf jeden Fall zur Teilnahme an der Europa-League-Qualifikation berechtigt, um vier Punkte vor den Vorarlbergern abgesichert.

Die Fans sehnen sich jedenfalls nach einem neuerlichen Aufeinandertreffen der beiden Grazer-Mannschaften – nach dem Wiener-Derby ist das Prestigeduell in Graz das Größte im österreichischen Profifußball.

Aja, das war ja noch was: Günther Neukirchner sein „Des is die nächste depperte Frog“-Interview ist mittlerweile Kult. Passiert ist das Ganze nach einer 0:4-Niederlage Sturms im Derby gegen den GAK. ;-)

Gallerie: 17.05.2007: SK Sturm Graz – GAK 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 (37.) Haas

Sturm: Gratzei – Lamotte, Prödl, Verlaat, Prettenthaler – Krammer, Ledwon, J. Säumel (82. Filipovic), Leitgeb – Haas (87. Rauter), Rabihou (71. K. Salmutter)

GAK: Schranz – M. Perchtold, Sonnleitner, Hassler, Kujabi – Glauninger (46. D. Berchtold), Spirk, Junuzovic (67. Lechner), Amerhauser – Schenk (76. Mohiden), Kollmann

Beitragsbild: GEPA