INNSBRUCK,AUSTRIA,26.APR.14 - FUSSBALL - tipp3 Bundesliga powered by T-Mobile, FC Wacker Innsbruck vs FK Austria Wien. Bild zeigt Lukas Hinterseer (Wacker). Foto: GEPA pictures/ Andreas Pranter

Hinterseer: “Habe schon unterschrieben”

via Sky Sport Austria

Der gewinnt 2:0 gegen den , der dadurch sicher absteigt . Alle Stimmen zum Spiel exklusiv bei Sky Sport Austria.

 

(Trainer )

…über den Sieg: „Meine Mannschaft hat ein tolles Spiel gezeigt, die Kulisse war fantastisch. Der einzige Wehmutstropfen ist, nicht noch mehr Tore geschossen zu haben.“

…über die Saison: „Wenn ich schaue, wo wir gestartet sind und wo wir jetzt stehen, würde ich sie als positiv bezeichnen.“

…über die kommende Saison: „Ich würde gern mit diesen Jungs weiterarbeiten, aber es gibt Manager, die sie woanders verfrachten wollen. Wir sind am Anfang von unserem Weg und wollen den fortsetzen.“

():

…über den Abstieg: „Es ist wirklich schade, auch heute haben wir eine gute Leistung gezeigt. Wir haben mit der Leistungssteigerung zu spät angefangen. Es war durch und durch eine rabenschwarze Saison. Jetzt heißt es sich im Sommer wieder aufzurichten und alles dafür tun, dass wir so bald wie möglich wieder in die Bundesliga kommen. Hier im Hanappi ist es auch immer super, das werde ich vermissen.“

…über die Gründe für den Abstieg: „Es gab viele Gründe, sie aufzuzählen würde wahrscheinlich die Sendezeit. Jeder von oben bis unten muss sich fragen, was falsch gelaufen ist. Es hat sich in den letzten zwei Saisons abgezeichnet.“

…über das Ziel Wiederaufstieg: „Wir müssen mit dem Verein besprechen, wie es mit dem Budget in der nächsten Saison ausschaut, ob wir uns konsolidieren wollen oder gleich wieder aufsteigen können. Aber egal wie wir dastehen, will man als Wacker Innsbruck wieder in die Bundesliga.“

…über die fehlende Lizenz der Admira: „Wir haben wirtschaftlich gut gearbeitet. Admira hat sportlich eine gute Saison gespielt, von daher wäre es ihnen nicht zu gönnen. Wenn es bei ihnen wirtschaftlich nicht passt, wäre ich natürlich glücklich in der Bundesliga zu bleiben.“

():

…über den Abstieg: „Es hat seine Gründe, da sind nicht die letzten 5-6 Runden schuld. Wir haben sehr oft Unentschieden gespielt und keine Siege eingefahren. Die letzten 3-4 Partien hat man gesehen, dass wir Fußball spielen können. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Admira oder Neustadt so viele besser sind als wir. Wir waren vielleicht vom Kopf her nicht so reif. Wenn man nach 35 Runden keine Chance mehr hat den neunten Platz zu erreichen, ist man verdient letzter. Jetzt müssen wir damit leben, aber es ist schade für den österreichischen Fußball.“

…über seinen Wechsel: „Es ist scheiße den Klub zu verlassen und abzusteigen. Ich hab immer alles gegeben und hoffe, dass der Klub schnell seinen Weg in die Bundesliga findet. Ich bestätige noch nichts, aber einige Zeichen zeigen zum FC Ingolstadt. Ich hab schon unterschreiben, aber es gibt Gründe, wieso wir es noch nicht verkünden können. Ihr seid alle recht nah dran, aber offiziell kann ich es noch nicht bestätigen.“

(Trainer ):

…über die Gründe für den Abstieg: „Das ist schwierig zu analysieren. Wenn man die Tabelle sieht, merkt man, dass wir unglaublich viele X gespielt haben. Wir waren oft in Führung und haben es nicht rüber gebracht.“

…über seine Gefühlssituation: „Man fühlt sich leer. Ich möchte mich bei den Fans bedanken, dass sie uns begleitet haben. Meine Mutter hat immer gesagt: es hat alles ein Sinn im Leben. Da müssen wir durch und schauen, dass wir stabiler und stärker zurück kommen.“

…über die Möglichkeit doch nicht abzusteigen: „Wir haben die Lizenz sofort bekommen. Ich wünsche mir nur eine richtige Lösung und keine österreichische, weil die hatten wir in den letzten Jahren immer wieder mit verschiedenen Vereinen. Wenn es Auflagen gibt, die man nicht erfüllt sollte es eine Lösung geben.“

(Manager ):

…über den Abstieg: „Jetzt haben wir die Gewissheit, dass wir die Liga nicht halten und das ist bitter. Haben es nicht geschafft neunter zu werden, das sind die Regeln. Wir planen für die Erste Liga, was Lizenztechnisch passiert können wir nicht beeinflussen und das ist ganz weit hinten im Hinterkopf.“

…über die Gründe für den Abstieg: „Wir haben zu spät an uns geglaubt. An den letzten Spielen und an heute ist es nicht gelegen. Die Mannschaft hat gezeigt, was sie kann, aber leider zu spät. Der Sieg gegen Ried, war 2-3 Runden zu spät, sonst wäre es nochmal spannend geworden.“

…über die nächste Saison: „Von Wiederaufstieg brauchen wir gar nicht reden Man sieht an Mattersburg und Kapfenberg, wie schwierig es ist, eine dementsprechende Mannschaft zu formen. Wir sind ein interessantes Pflaster, sind ein Traditionsverein, haben viele Zuschauer und ein super Stadion. Mit dem allein spielt man nicht Fußball, wir müssen nachhaltig was aufbauen uns gestärkt in die Bundesliga zurückkommen.“

(Sky Experte):

…über den Abstieg von Innsbruck: „Schade, dass sich noch ein Traditionsverein aus der Bundesliga verabschiedet, aber nach diesem Frühjahr war es nicht anders zu erwarten.“