Hörtnagl: “In Tirol verträgt es keine zwei Bundesliga-Vereine”

via Sky Sport Austria

In der gestrigen Sendung Talk & Tore (zum NACHSEHEN) war unter anderem Wacker Innsbruck Geschäftsführer Sport Alfred Hörtnagl zu Gast. Der 52-Jährige äußerte sich dabei auch zum Verhältnis zur WSG Wattens, die im Sommer in die Bundesliga aufsteigen könnte.

Video enthält Produktplatzierungen

„Das Verhältnis ist sehr sportlich. In Tirol verträgt es zwei Vereine dauerhaft in der Bundesliga nicht. Zwei Vereine sind schwierig in der Bundesliga zu halten. Sollte Wattens, und so schaut es jetzt aus, den sportlichen Aufstieg schaffen, dann wird es sportlich sehr spannend, wenn es wieder Derbys mit vielen Zuschauern gibt. Aber insgesamt ist es sicherlich eine Herausforderung. Es ist ein Ziel uns vom Verein Richtung Sportunternehmen weiterzuentwickeln. Wir wollen mittelfristig zwei Millionen mehr für das Budget haben und da ist es enorm wichtig, dass wir sportlich reüssieren und Schritt für Schritt das Unternehmen aufbauen.“

Fredy Bickel äußert sich zu “Annerl-Gerücht”