08.01.2022, Sinsheim, Deutschland, PreZero Arena, TSG 1899 Hoffenheim vs. FC Augsburg - 1. Bundesliga, Christoph Baumgartner TSG 1899 Hoffenheim Schaut Foto H. Langer DFB / DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO. Sinsheim PreZero Arena Baden Wuerttemberg Deutschland *** 08 01 2022, Sinsheim, Germany, PreZero Arena, TSG 1899 Hoffenheim vs FC Augsburg 1 Bundesliga, Christoph Baumgartner TSG 1899 Hoffenheim Schaut Foto H Langer DFB DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND OR QUASI VIDEO Sinsheim PreZero Arena Baden Wuerttemberg Germany PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Langer20220108_137 Langer-541

Hoffenheim bangt für BVB-Spiel um Baumgartner – Grillitsch kehrt zurück

via Sky Sport Austria

Der deutsche Fußball-Bundesligist TSG Hoffenheim bangt vor dem Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund um die Einsätze von ÖFB-Mittelfeldspieler Christoph Baumgartner und Verteidiger Kevin Akpoguma. Nach kleineren Blessuren aus dem DFB-Pokalspiel gegen den SC Freiburg (1:4) werde „man kurzfristig sehen müssen, ob das reicht“, sagte Trainer Sebastian Hoeneß. In den Kader zurückkehren werde derweil nach seiner Corona-Infektion wohl ÖFB-Defensivallrounder Florian Grillitsch. 

Derweil bahnt sich bei den Kraichgauern die Verpflichtung des 18 Jahre alten US-Verteidigers Justin Che vom FC Dallas an. „Ich denke, dass wird nicht mehr lang dauern“, sagte Hoeneß: „Aber im Moment ist noch nichts zu verkünden.“ Che besitze eine „gute Kombination aus Dynamik und fußballerischer Klasse“, führte der Trainer aus: „Dazu kann er hinten alle drei Positionen spielen. Aber er ist jung und kommt aus Amerika. Wir müssen mal schauen, wie er sich akklimatisiert und adaptiert.“

sky-q-fussball-25-euro

Gegen Dortmund und bei der Verteidigung von Erling Haaland wird Che am Samstag (15.30 Uhr – live auf Sky) definitiv noch nicht helfen können. Den Norweger könne aber ohnehin nicht ein Einzelner, sondern nur eine „gute Mannschaftsleistung“ stoppen. „Die Räume eng halten und Druck auf den Ball bekommen, damit sie ihn nicht gut in Szene bekommen“, erklärte Hoeneß seine Marschroute.

Dortmund hofft auf Dahoud-Einsatz

Borussia Dortmund hingegen setzt auf einen Einsatz des formstarken Mahmoud Dahoud. „Das werden wir im Abschlusstraining sehen. Die Hoffnung ist da, dass er dabeisein kann“, sagte Marco Rose am Freitag. Dahoud klagt über Rückenprobleme.

Der Trainer hat noch mit dem unnötigen Pokal-Aus im Achtelfinale beim Zweitligisten FC St. Pauli (1:2) am Dienstag zu kämpfen. „Wir haben dort eine große Chance vertan, die Art und Weise war nicht gut und schwach von uns“, sagte er. Nun aber gelte der Fokus Hoffenheim – ohne Emre Can, der wegen eines Muskelfaserrisses fehlt. Giovanni Reyna soll nach dem spielfreien Wochenende zurückkehren.

skyx-traumpass

Rose forderte: „Wir müssen nachhaltiger und konstanter werden, das Thema begleitet uns schon eine ganze Weile. Bereitschaft ist das Schlüsselwort.“ Kritik an Marco Reus wies er zurück: „Er ist unser Kapitän, und ich stehe zu ihm.“

(SID) / Bild: Imago