Hofmann grätscht Taferner um: Elfmeterwürdig? Stimme jetzt ab!

via Sky Sport Austria

Der SK Rapid Wien führt gegen den Wolfsberger AC dank eines Dreierpacks von Taxiarchis Fountas bereits mit 3:0. Die Anfangsphase des Spiels gehörte aber klar den Gästen aus dem Lavanttal.

In der 15. Spielminute hatten die Wolfsberger eine starke Offensivaktion die von den Hütteldorfern in letzter Sekunde entschärft werden konnte. Rapid-Verteidiger Maximilian Hofmann konnte Matthäus Taferner mit einer Grätsche vom Abschluss hindern. Für Sky-Experte Marc Janko war die Aktion von Hofmann allerdings nicht ganz lupenrein: „Für mich hat es den Eindruck gehabt, dass er zuerst den Ball gespielt hat und dann erst das Bein. Ich bin der Meinung, da kann man diskutieren ob man Elfmeter pfeift.“


WAC-Präsident Riegler über Trainer Dutt: “Wir sind hellauf begeistert”