Holzhauser nach Pfiffen der Austria-Fans: “Sie verstehen vielleicht unser Spiel nicht”

via Sky Sport Austria

Nur 4.300 Zuschauer kamen in das Wiener Ernst-Happel Stadion um den FK Austria Wien gegen Tabellenschlusslicht SKN St. Pölten anzufeuern. Trotz des 5:1-Sieges gab es während dem Spiel zahlreiche Pfiffe von den Rängen. Austria-Kapitän Raphael Holzhauser hatte nach dem Spiel eine Erklärung parat. “Sie verstehen vielleicht unser Spiel nicht. Wir wollen unseren Gegner laufen lassen und da ist es so, dass wir auch einmal hinten herumspielen. Das verstehen sie vielleicht nicht”, sagte Holzhauser.

Video enthält Produktplatzierungen

Im Anschluss kritisierte Holzhauser auch das geringe Interesse am Spiel gegen St. Pölten: “Wir verstehen auch nicht, dass am Donnerstag (gegen Milan) 30.000 Zuschauer da sind und heute 4.000.” Der 24-jährige Austria-Spielmacher relativierte kurz darauf seine Aussage: “Ich habe jetzt nicht die Zuschauer gemeint, die da sind. Die haben heute wieder eine hervorragende Stimmung gemacht, wie die letzten Heimspiele auch schon.”

Auch Fink und Freisenbichler kritisieren die eigenen Fans

Trainer Fink im Interview

Video enthält Produktplatzierungen

Friesenbichler: “Wir haben den Gegner müde gespielt, auch wenn das nicht alle im Stadion verstehen”

Video enthält Produktplatzierungen

Sky-Experte Toni Pfeffer versteht die Pfiffe der Austria-Fans

Video enthält Produktplatzierungen

Lederer-Debüt geht schief – Austria besiegt St. Pölten 5:1