Saint-Germain's French forward Kylian Mbappe reacts as he receives a red card from referee Rudy Buquet during the French Cup final football match between Rennes (SRFC) and Paris Saint-Germain (PSG), on April 27, 2019 at the Stade de France in Saint-Denis, outside Paris. (Photo by Martin BUREAU / AFP)        (Photo credit should read MARTIN BUREAU/AFP/Getty Images)

Horrorfoul von Mbappé: PSG verliert Cupfinale trotz 2:0-Führung

via Sky Sport Austria

Paris Saint-Germain hat im Finale den Titel im französischen Fußball-Cup und damit das Double verspielt.

Der Serienmeister musste sich Außenseiter Stade Rennes am Samstagabend im Stade de France im Elfmeterschießen mit 5:6 geschlagen geben. Christopher Nkunku schoss den entscheidenden Versuch über das Tor. Nach 90 und 120 Minuten war es jeweils 2:2 gestanden.

Rennes bejubelte den dritten Cuptriumph nach 1965 und 1971. Rekordgewinner PSG dagegen entglitt die fünfte Cuptrophäe in Serie, die 13. insgesamt. Dabei lag der Favorit vor der Pause durch Tore der Brasilianer Dani Alves (13.) und Neymar (21.) bereits 2:0 voran. Durch ein Eigentor von Presnel Kimpembe (40.) und einen Treffer von Mexer mussten die Pariser aber noch den Ausgleich hinnehmen (66.).

Rot für Mbappé in der Verlängerung

PSG-Offensivstar Kylian Mbappé schoss in der Verlängerung an die Stange (99.). Kurz vor dem Elfmeterschießen wurde der französische Weltmeister nach einem bösen Tritt gegen Damien Da Silva ausgeschlossen (119.).

Im Duell vom Punkt behielten die ersten elf Schützen allesamt die Nerven, ehe Nkunku den Ball in den Nachthimmel jagte. PSG hat seine jüngsten vier Elfmeterschießen in Pflichtspielen damit allesamt verloren.

Auf der Suche nach Verstärkungen: PSG soll an Real-Verteidiger interessiert sein

28-04-buli-buli2

(APA).

Beitragsbild: GettyImages.