GRAZ,AUSTRIA,23.NOV.19 - BASKETBALL - ABL, Admiral Basketball Superliga, UBSC Graz vs Oberwart Gunners. Image shows head coach Horst Leitner (Oberwart). Photo: GEPA pictures/ Mario Buehner

Horst Leitner: „Wir waren nicht fokussiert und wollten es nicht mehr als Kapfenberg”

via Sky Sport Austria
  • Mike Coffin: „Unsere Defensive war solide heute und ich glaube, dass war der Schlüssel zum Sieg”
  • Quincy Diggs: „Es ist toll endlich wieder nach sieben Monaten zu spielen”
  • Eric McClellan: „Ich bin stolz auf meine Mannschaft.”


Wien, 3. Oktober 2020 – 
Die Unger Steel Oberwart Gunners verlieren gegen die Kapfenberg Bulls mit 66:73. Die Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

Unger Steel Oberwart Gunners – Kapfenberg Bulls 66:73 (37:37)

Horst Leitner (Trainer Oberwart Gunners):
…über das Spiel: „Wir sind gut in die zweite Halbzeit gestartet, dann haben wir den Fokus verloren, haben aufgehört zu laufen, dann gab es anscheinend körperliche Probleme, weil alle ein wenig gejammert haben. Aber das ist alles nur eine Ausrede. Wir waren einfach nicht fokussiert und wollten es nicht mehr als Kapfenberg. Am Schluss waren wir dann auch noch zu dumm.”

…ob Energie in der Mannschaft gefehlt hat: „Das hat nichts mit Energie zu tun, das hat viel mehr mit dem zu tun, dass wir die ganze Woche an etwas arbeiten, wofür du nicht mal Talent brauchst. Das kann ein Hamster im Laufrad laufen. Dann gibts Spieler, die rasten sich aus, das entspricht nicht der Art wie wir Basketball spielen wollen. Es ist mir scheiß egal, wie gut oder schlecht einer ist, arbeiten muss ein jener zuerst. Das war nicht vorhanden heute und dafür habe ich kein Verständnis.”

…über die Leistung seiner Spieler: „Viel hat mit Nervosität und Souveränität zu tun. Viele von den Dingen die mir nicht gefallen, sind eine Einstellungssache. Das sind Gewohnheiten aus der Vergangenheit, die sie alle ablegen müssen und das geht einfach nicht.”

…über die Performance von Quincy Diggs: „Er hat sich bemüht, aber bemüht ist wie gut gemeint. Ich kann mich auch bemühen und werd aber kein Profi Basketballer.”

Quincy Diggs (Oberwart Gunners)
…über seine Rückkehr nach Österreich: „Es ist toll endlich wieder nach sieben Monaten zu spielen und hier zu spielen ist auf jeden Fall aufregend. Heute haben wir leider verloren aber wir werden stärker zurückkommen.”

Sebastian Käferle (Oberwart Gunners):
…in der Halbzeitpause über den Anfang der Partie: „Wenn man fast sieben Monate kein Pflichtspiel hat, kann es sein, dass man am Anfang zu unkonzentriert ist, sich zu langsam bewegt und nicht die richtigen offenen Pässe findet. Aber wir haben uns dann gut auf sie eingestellt und sind immer besser ins Spiel gekommen.” 

Mike Coffin (Trainer Kapfenberg Bulls):
…über die 23 Turnover seiner Mannschaft: Ein Sieg in Oberwart ist immer gut, es ist schwer hier zu spielen. Wir haben unseren Gameplan teilweise durchgebracht, aber so viele Turnovers haben uns sehr weh getan. Unsere Defensive war solide heute und ich glaube, dass war der Schlüssel zum Sieg. Wir haben auch nicht so viele Offensiv Rebounds abgegeben, bei denen Oberwart sonst immer sehr stark ist. Das Problem bei uns waren die Turnovers und die Fastbreak Points.”

…über das Spiel: „Wir haben den Ball viel zu oft und in den falschen Positionen zu lange gehalten, wir waren zu steif unterwegs. Da ist es leicht für Oberwart aggressiv zu spielen und Druck bei uns zu machen.”

…über die Leistung von Eric McClellan: „Er hat viele einfache Turnovers gehabt heute. Teilweise hat er super kontrolliert, aber er muss lernen, wenn er gedoppelt wird zu passen. Er hat die letzten Jahre oft neben Bogic Vujosevic gespielt und jetzt ist eben der Druck auf ihm.”

Eric McClellan (Kapfenberg Bulls)
…was der Schlüssel am Ende waren: „Wir haben einfach zusammengehalten und vor allem am Ende die Schlüssel Rebounds geholt und wichtige Stops geschafft. Aber das wichtigste war, dass wir für 40 Minuten zusammen gehalten haben.”

…ob er die Rolle von Bogic Vujosevic füllen kann: „Es scheint auf jeden Fall so, ich gebe auch mein bestes und das ist auch was meine Teammates und Coaches verlangen. Aber es ist eine totale Teamleistung und ich bin stolz auf mein Team.”

Michael  Schrittwieser (General Manager Kapfenberg Bulls)
…über die Herausforderungen der Corona-Krise: „Es hat lange Zeit wirklich nicht gut ausgesehen und waren sehr nah an der Kippe. Aber haben dann mithilfe unserer Partner, der Sportstadt Kapfenberg und des Landes diese  Zeit überstanden. Letztendlich ist nun auch die Förderung des Bundes eingelangt und jetzt stehen wir so weit auf soliden Beinen, sodass wir eine gesicherte Saison angehen können.”

Starkes Finish! Kapfenberg Bulls gewinnen zum Auftakt in Oberwart

Bild: GEPA