22.08.2021, xfux, Fussball 2.Bundesliga, Hamburger SV - SV Darmstadt 98, emonline, emspor, v.l. Nemanja Celic SV Darmstadt 98, Jonas Meffert Hamburger SV DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO Hamburg *** 22 08 2021, xfux, Fussball 2 Bundesliga, Hamburger SV SV Darmstadt 98, emonline, emspor, v l Nemanja Celic SV Darmstadt 98 , Jonas Meffert Hamburger SV DFL DFB REGULATES PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and or QUASI VIDEO Hamburg

HSV verpasst Sieg gegen Darmstadt – Sandhausen bezwingt Aue

via Sky Sport Austria

Der Hamburger SV tritt in der 2. Fußball-Bundesliga weiter auf der Stelle. Die Hanseaten kamen in einer wilden Partie im eigenen Stadion gegen Darmstadt 98 über ein 2:2 (2:2) nicht hinaus und verpassten die Wiedergutmachung für die Derbyniederlage beim FC St. Pauli (2:3) vor rund einer Woche. Nach dem vierten Spieltag beträgt der Rückstand auf Tabellenführer Jahn Regensburg sieben Zähler.

Die Regensburger hatten bereits am Samstag ihre Stellung als Mannschaft der Stunde mit einem 4:1 (1:0) gegen Bundesliga-Absteiger Schalke 04 unterstrichen. Der Jahn führt die Tabelle mit zwölf Punkten und 12:1 Toren an, erster Verfolger ist überraschend Dynamo Dresden nach einem 3:1 (1:1) im Duell der Aufsteiger bei Hansa Rostock.

Die Schwergewichte Hamburg, Werder Bremen (0:0 beim Karlsruher SC) und Schalke hinken dagegen den eigenen Ansprüchen hinterher. Den Relegationsplatz drei eroberte an diesem Spieltag der SC Paderborn mit einem 3:1 (1:1) gegen St. Pauli.

Der HSV und die Lilien lieferten sich ein Duell mit offenem Visier. Nach der Führung der Darmstädter, für die das Österreicher-Trio Emir Karic, Mathias Honsak und Nemanja Celic zum Einsatz kam, durch einen verwandelten Foulelfmeter von Phillip Tietz (14.) schlugen die Gastgeber noch vor der Pause zurück. Sebastian Schonlau (30.) und Moritz Heyer (45.) trafen für Hamburg, ehe Tietz (45.+4) mit seinem zweiten Treffer den Ausgleich erzielte.

Sieg für Sandhausen, Nürnberg mit Nullnummer

Dem SV Sandhausen, für den Marcel Ritzmaier 90 Minuten lang mitwirkte, gelang mit den ersten drei Toren und dem ersten Saisonsieg der erhoffte Befreiungsschlag. Alexander Esswein (52.), Janik Bachmann (82.) und Cebio Soukou (88.) schossen den SVS zum 3:1 (0:0) bei Erzgebirge Aue. Für die Veilchen hatte Babacar Gueye (65.) getroffen.

Aufsteiger FC Ingolstadt und Nico Antonitsch stoppten derweil seine Niederlagenserie. Die Schanzer erkämpften sich gegen den 1. FC Nürnberg, für den Nikola Dovedan ab der 71. Minute spielte, nach drei Pleiten zum Saisonstart ein torloses Unentschieden.

skyx-traumpass

(SID).

Beitragsbild: Imago.