GEPA-10111370028 - GROEDIG,AUSTRIA,10.NOV.13 - FUSSBALL - tipp3 Bundesliga powered by T-Mobile, SV Groedig vs SK Rapid Wien. Bild zeigt den Jubel von Groedig. Keywords: Wien Energie. Foto: GEPA pictures/ Mathias Mandl

Hütter: “Beste Heimpartie in dieser Saison”

via Sky Sport Austria

Der dominiert phasenweise im Heimspiel gegen und spielt am Ende nur 2:2. Die Stimmen zum Spiel von Sky Sport Austria.

 

():

…über das Ergebnis: „Im Endeffekt hat es wieder an der Chancenverwertung gehapert. Wir haben sie eigentlich total dominiert, sie haben aus zwei Schüssen zwei Tore gemacht. Wir haben umgesetzt was wir uns vorgenommen haben. Vielleicht haben wir zu leichtfertig agiert, aber wir wollten gewinnen und sind deswegen jetzt umso enttäuschter.“

…über seine Situation: „Ich mache mir da keinen Kopf , freue mich auf das Nationalteam. Über mögliche Transfers mache ich mir keine Gedanken. Ich habe gesagt mein Manager soll sich erst melden, wenn es ein konkretes Angebot gibt und er hat sich noch nicht gemeldet.“

():

…über das Spiel: „Es war nicht gerade verdient, aber so ist der Fußball. Ich bin froh, dass wir mit einem Punkt heimfahren. Nach dem Spielverlauf wäre Grödig der verdiente Sieger gewesen. Es war ein ganz schwieriges Spiel für uns, wir sind nie richtig in Spiel gekommen, aber im Endeffekt zählt das Ergebnis und mit dem könne wir zufrieden sein.“

…über die Rotation in der Startelf: „Wir haben einen großen Kader. Wer seine Chance bekommt, kann zeigen, dass er zurecht im Kader ist. Es ist normal und wichtig, dass rotiert wird.“

(Trainer ):

…über das Spiel: „Die Leistung war absolut top, enttäuscht bin ich nur über das Ergebnis. Nach dem 2:0 haben wir es nicht geschafft, konsequent genug auf das dritte Tor zu spielen. Rapid ist durch einen individuellen Fehler von uns zurückgekommen und war dann unglaublich effektiv. Wir waren klar die bessere Mannschaft, aber Rapid hat mit den Einwechslungen für frischen Wind gesorgt. Wir sind für unsere Ineffizienz bestraft worden, aber das war unsere beste Heimpartie in dieser Saison. Wenn man gegen den Rekordmeister zuhause spielen darf, ist das was Besonderes. Wir haben uns auf das Spiel gefreut und das wollte ich meiner Mannschaft mitgeben.“

…über Rapids Elfmeter: „Das sehe ich kritisch, aber warum soll ich mich aufregen? Es ändert ja nichts, aber ich finde schon, dass die Entscheidung diskussionswürdig ist. Vor allem ist es ärgerlich, weil es unverdient war.“

…über die anwesenden Scouts europäischer Vereine: „Es ist doch schön, wenn von Spitzenvereinen Scouts geschickt werden. Vielleicht auch, um Spieler von Rapid zu beobachten. Sie haben heute sicherlich eine schöne Grödiger Mannschaft gesehen.“

(Trainer ):

…über das Spiel: „Ich bin nicht alt genug, um zu beurteilen, ob das der glücklichste Punkt in der Geschichte Rapids ist. Nach dem 0:2 hätte niemand auf uns gesetzt, das spricht für meine Mannschaft. Grödig war irrsinnig lauf- und zweikampfstark, wir waren handlungslangsam und sind deshalb überhaupt nicht ins Spiel gekommen.“

…über die Einwechslung von Hofmann: „Es ist möglich, dass er zu spät gekommen ist. Er ist ein wichtiger Spieler, heute haben andere die Chance bekommen. Natürlich sind wir – was die Leistung betrifft – nicht zufrieden. Aber es ist eine Stärke den Glauben an sich nicht zu verlieren.“

(Manager ):

…über das Spiel: „eEs war ein schöner Tag. Ein Riesenkompliment an unseren Trainer und die Mannschaft. Die Enttäuschung ist sicher da, wenn man 2:0 führt. Ich glaube, Rapid weiß noch immer nicht, wieso sie hier einen Punkt mitnehmen dürfen.“

…über seinen Verein: „Mich freut, dass Rapid da war. Das ist der Verein in Österreich. Wenn wir die Mittel der großen Vereine zur Verfügung hätten, wären wir ganz woanders. Sicher da wo Rapid ist, nur weiter vorne. Mit kleinen Mitteln werden wir großes erreichen, wir werden es den großen zeigen.“

(Sky Experte):

…über Grödig: „Wenn man so lange so überlegen ist, wirkt das Unentschieden wie eine Niederlage. Es fehlte Konzentration, Entschlossenheit und eine gewissen Kaltschnäuzigkeit. Adi Hütter hat mit Spielern aus der ersten Liga ein Team geformt das großartigen Fußball spielt.“