GEPA-25081380013 - WIEN,AUSTRIA,25.AUG.13 - FUSSBALL - tipp3 Bundesliga powered by T-Mobile, SK Rapid Wien vs SV Groedig. Bild zeigt den Jubel von Groedig. Keywords: Wien Energie. Foto: GEPA pictures/ Philipp Brem

Hütter: “Darf sehr stolz auf die Mannschaft sein”

via Sky Sport Austria

Der  setzt seinen guten Saisonstart durch einen 0:1- Auswärtssieg beim  fort. Alle Stimmen zum Spiel von Sky Sport Austria.

 

(Spieler ):

 

…über das Spiel: “Wir haben es heute wieder verabsäumt aggressiver aufzutreten, vor allem in der ersten Halbzeit waren wir ein bisschen überrascht. Wir haben uns trotzdem sehr gut lösen können teilweise, haben einige gute Chancen herausgespielt. Und das Tor, das Grödig geschossen hat, war sehr unglücklich. Schade, dass wir verloren haben heute.”

 

…über die Offensivprobleme: “Es ist schwer zu sagen, wir versuchen in jedem Training Gas zu geben und Tore zu erzielen. Es ist halt immer hin und wieder Glück und Pech dabei. Aber wir werden weiter arbeiten. Jetzt müssen wir versuchen das so schnell wie möglich abzuhaken und am Donnerstag ist das wichtigste Spiel für uns in diesem Jahr.”

 

…über das Europa League Qualifikationsspiel: “Wir wissen, was wir können. Wir werden es analysieren und wir haben nach dem Admiraspiel auch die richtige Antwort gezeigt und das müssen wir jetzt dann in Georgien auch versuchen. Und das werden wir auch tun. Eine Klassemannschaft zeichnet sich dadurch aus, wie schnell sie wieder aufsteht.”

 

(Trainer ):

 

…über das Spiel: “Der letzte Wille oder das nötige Quäntchen Glück oder die nötige Qualität, vielleicht hat von allem etwas gefehlt. Grödig hat sehr gut gespielt, da muss man gratulieren. Wir haben sie genauso erwartet. Wir haben uns nicht gut angestellt beim Gegentor und haben es dann leider nicht geschafft den Ausgleich zu erzielen. Das kann ich meiner Mannschaft vorwerfen. Ansonsten hat sie aufopferungsvoll gekämpft und alles gegeben. Aber das hat leider nicht gereicht.”

 

…über seine Mannschaft: “Vor allem in der ersten Halbzeit hat uns die Aggressivität gefehlt. Wir haben uns zu spät darauf eingestellt, wir hätten mit unserem Spiel dagegen halten müssen, haben das etwas zu spät gemacht. Aber ein Tor hätten wir uns verdient.”

 

…über die Offensivschwäche: “Wir arbeiten daran. Wichtig ist, dass wir ständig zu Torchancen kommen. Wenn man dann genug Selbstvertrauen hat und auch mal trifft, dann geht alles von alleine.”

 

…über das Europa-League-Qualifikationsspiel am Donnerstag: “Jetzt ist es ganz wichtig, dass wir mit dem Spiel heute abschließen und uns voll konzentrieren auf den Donnerstag. Wir wollen unbedingt in die Gruppenphase und fahren mit einem 1:0 nach Georgien. Wir haben alle Chancen uns für die Gruppenphase zu qualifizieren.”

 

(Trainer ):

 

…über das Spiel: “Unglaublicher Sieg hier im Hanappi, die Festung geknackt mit dem SV Grödig. Da darf man schon sehr stolz sein. Die Mannschaft hatte vor allem in der ersten Halbzeit viele Balleroberungen im Mittelfeld, hat schnell umgeschalten. Diese Art und Weise war der Schlüssel zum Sieg.”

 

…über sein Team: “Die riskante Spielweise macht sich belohnt, indem wir nach 6 Runden 13 Punkte haben. Ich denke, dass da vieles richtig ist. Ich darf heute als Trainer sehr stolz sein, was die Mannschaft heute gespielt hat.”

 

(Spieler ):

 

…über das Spiel: “Wir sind überglücklich, dass wir heute das 1:0 über die Runden gebracht haben. Jetzt werden wir das ein oder zwei Tage genießen und dann geht es für das nächste Spiel voran.”

 

…über die Verletzung von Cabrera: “Er ist ein sehr wichtiger Spieler für uns, von dem her sind wir umso glücklicher, dass es ohne ihn geklappt hat. Jetzt hoffen wir, dass er nichts Schlimmes hat, das ist für uns das Wichtigste. Aber man darf darüber im Spiel nicht viel nachdenken, wir haben auch auf der Bank viel Qualität. Wir sind eine super Truppe mit einem tollen Charakter.”

 

(Sky Experte):

 

…über Rapidtrainer Barisic: “Bis jetzt ist seine Arbeit sehr in Ordnung, er passt zu den jungen Spielern. Viele Spieler hat er schon bei den Amateuren gehabt, das ist ein Vorteil für die Spieler und auch für ihn. Er ist halt in der selben Schleife wie alle: er muss gewinnen. Bei Rapid musst du gewinnen, wenn du nicht gewinnst stehst du in der Kritik. Das ist so, das wird sich nie ändern. Aber er macht seine Sache bis jetzt gut, er arbeitet mit den Jungen gut.”

 

…über das Handspiel vor dem 0:1: “Wir haben es bei der zehnten Wiederholung gesehen. Also kein Vorwurf an den Schiedsrichter, der Spieler hat es selber zugegeben. Es ist ein Handspiel, der Schiedsrichter kann das nicht sehen.”

 

…über das Spiel: “Der Sieg geht in Ordnung, großes Kompliment, großen Respekt für das Auftreten von Grödig hier im Hanappi-Stadion. Sie haben selbst viele Fehler gemacht und diese Fehler ausgebessert. Sie haben ein bisschen Glück gehabt, aber das Spiel mit Glück und Können gemeistert. Wirklich großen Respekt von mir vor dieser Leistung.”

 

…über Rapid: “Es hat einiges gefehlt, vor allem das Tor. Sie hatten Torchancen, aber diese haben sie nicht verwertet. Wenn man seine Torchancen nicht verwertet, dann wird es immer schwerer. Von der Spielweise hat mich heute Grödig viel mehr überzeugt als Rapid. Es hat mir heute bei Rapid gefehlt, dass sie das Tor unbedingt wollen.”

 

…über Grödig: “Sie haben in manchen Situationen Glück gehabt, aber eine klare Torchance von Rapid habe ich auch nicht gesehen. Das Glück gehört dazu, aber sie haben ihr Spiel 90 Minuten durchgehalten. Wirklich Respekt.”