GEPA-29031443031 - MARIA ENZERSDORF,AUSTRIA,29.MAR.14 - FUSSBALL - tipp3 Bundesliga powered by T-Mobile, FC Admira Wacker Moedling vs SV Groedig. Bild zeigt Trainer Adi Huetter (Groedig). Foto: GEPA pictures/ Mario Kneisl

Hütter: “Ich habe keine Reaktion gesehen”

via Sky Sport Austria

gewinnt mit 4:0 (2:0) deutlich gegen den . Die Stimmen zum Spiel von Sky Sport Austria.

 

(Trainer ):

…über das Spiel: „Wir wollten noch näher an den SV Grödig ran kommen, das ist uns gelungen. Es war ein Spiel, auf das wir uns gefreut haben. Dieser Sieg schmeckt süß. Es war von der Vorbereitung her ein super Spiel. Der Matchplan ist aufgegangen. Es war ein sehr intensives Spiel und teilweise beeindruckend. Ich habe mich 10 Minuten vor Schluss niedersetzten können, das tut gut.“

…über die Leistung von Thorsten Schick: „Ich habe ihm in der Halbzeit gesagt, dass man den Chancen nicht nachtrauern soll. Davon gehen sie auch nicht rein. Man muss auf die nächste hinarbeiten und er ist belohnt worden.“

…über den Abstiegskampf: „Wir müssen normal weiterarbeiten, nicht übermütig und nicht faul werden, dann bringen wir das Heim. Es wäre fatal, wenn wir das nicht schaffen würden. Das war ein wichtiger Schritt und ein Abend, wo wir wirklich schönen Fußball gespielt haben. In Innsbruck waren wir zweckmäßig, aber das heute war wirklich Fußball.“

(Trainer ):

…über das Spiel: „Wir waren vor dem Tor zu wenig entschlossen. Das hat sich wie ein roter Faden durch das ganze Spiel gezogen. Admira war effektiver und bissiger. Ich habe keine Reaktion gesehen.“

…über die Situation: „Es ist der Wurm drinnen. Wir sind nicht mehr so aggressiv, wenn der Gegner den Ball hat und wenn wir in Ballbesitz sind, schleichen sich immer wieder leichte Fehler ein. Aber ich möchte die Mannschaft in Schutz nehmen. Es sind Woche für Woche Ausfälle, das ist nicht einfach. Es ist momentan nicht mehr drinnen. Ich bin enttäuscht, dass wir 4:0 verloren haben und ich keine passende Antwort gesehen habe. Aber man darf nicht auf die Mannschaft draufhauen. Es gibt junge Spieler, die nur Ergänzungsspieler waren und jetzt Woche für Woche spielen müssen. Das würden auch alle anderen nicht gut verkraften.“

…über die Trainerfrage als Grund für die Leistungsschwäche: „Ich glaube nicht, dass dies ein Grund ist. Die Spieler beschäftigen sich jetzt mehr mit sich selbst, weil sie mit ihrer Leistung unzufrieden sind. Ich möchte ihnen die Hand reichen und sie wieder dahin bringen, dass sie wieder Spaß am Fußball haben.“

…über seine Zukunft: „Diese Frage begleitet uns Trainer immer wieder. Es geht nicht darum, ob es Angebote an mich gibt oder nicht. Es ist eine Grundsatzentscheidung und diese möchte ich am Montag bekannt geben. An diesem vereinbarten Termin will ich mich halten, das hab ich mit Christian Haas so besprochen.“

(Sky Experte):

…über das Spiel: „Admiras Sieg war hoch verdient. Grödig war sehr naiv und hat fast schon um Tore gebettelt.“