GEPA-07121344028 - GROEDIG,AUSTRIA,07.DEZ.13 - FUSSBALL - tipp3 Bundesliga powered by T-Mobile, SV Groedig vs SV Ried. Bild zeigt den Jubel von Groedig. Foto: GEPA pictures/ Harald Steiner

tipp3-Bundesliga Runde 19: Hütter: “Unglaubliche Leistung meiner Mannschaft”

via Sky Sport Austria

Die Stimmen zum 3:0 Sieg von gegen – von Sky Sport Austria.

 

(Trainer ):

…mit seinem Resümee: “Ich glaube, es ist der unerwartetste Sieg den ich jemals als Trainer gefeiert habe. Unglaubliche Leistung meiner Mannschaft – 3:0 den SV Ried zu besiegen, mit dieser jungen Abwehr, ist eine beeindruckende Leistung und heute bin ich wirklich stolz hier zu stehen und Trainer dieser Mannschaft zu sein. Das konnte man heute nicht erwarten und deshalb bin ich umso glücklicher – es war auch unterm Strich verdient.”

(Trainer ):

…nach dem Spiel: “Grödig war viel aggressiver. Sie haben das gemacht, was wir erwartet haben. Wenn man Zweikämpfe nicht annimmt und Fehler einer Schülermannschaft macht, kann man da nicht gewinnen. Es schaut so aus, als ob einige Spieler nicht bereit sind drei mal in der Woche zu spielen – nicht im körperlichen Bereich, sondern vom Kopf her. Wenn du ohne Leidenschaft und ohne Willen spielst, funktioniert das nicht. Von unserer Seite war das ganz klar zu wenig heute. Mit solchen Fehlern kannst du kein Spiel gewinnen. Nach so einem Spiel kannst du nicht zur Tagesordnung übergehen.”

():

…nach dem Spiel: “Wir wollten den Sieg heute mehr und das hat man am Platz gesehen. Dadurch war es auch ein verdienter Sieg. Wir haben einen unglaublichen Zusammenhalt, sobald wir am Platz stehen gibt’s nur eins: jeder für den anderen. Das rufen wir Woche für Woche ab und so wird man mit Siegen belohnt.”

():

…zum Spiel: “Ich war natürlich sehr nervös am Anfang, das hat sich aber dann während dem Spiel gelegt und es war wirklich ein geiler Tag für mich. Einmal bei den Profis dabei zu sein und mein Bundesligadebüt zu feiern. Besser kann es bei einem Debüt nicht laufen und ich muss auch die Mannschaft für die Top-Leistung loben.”

 (normal bei den Amateuren des aktiv, 35 Jahre):

…zu seinem Bundesliga-Debüt: “Es war ein Super-Erlebnis und ab und zu muss man ein bisschen länger auf seine Chance warten und wenn man sie kriegt, ist es dann umso schöner.”

(Sky Experte):

…zur Situation bei Grödig: “Die Gemeinschaft, die Kameradschaft ist das entscheidende. Das ist ihr momentanes Erfolgsrezept, aber man darf nicht vergessen, sie spielen einen guten Fußball. Der Adi macht da sicher eine tolle Arbeit, weil auch die Spieler, die wenig gespielt haben oder auch der junge Amateur Oberst, der teilweise mit der Kampfmannschaft mittrainiert, das System lernt und alles kann, was auch ein anderer kann – das ist das Wichtigste und das setzen sie hundertprozentig um am Platz. Dann kommen solche Resultate heraus.”

…über Ried: “Ried hatte genug Chancen, sie gehen zu fahrlässig mit ihren Torchancen um und in der Abwehr sind sie nachlässig. Ich glaube, es liegt im mentalen Bereich. Gegen Rapid 2:0 gewonnen und dann fährst du nach Grödig zu einer sehr dezimierten Mannschaft und glaubst du gewinnst im Vorbeigehen.”

…was er  raten würde : “Kann sich sehen lassen und wird nicht umsonst von vielen Vereinen umworben. Im Ausland würde ich ihn jetzt noch nicht sehen, er soll sich jetzt in Österreich festigen – das könnte er sicher noch ein halbes Jahr in Grödig, aber im Sommer sollte er vielleicht den Klub wechseln, da er bei einer großen Mannschaft vielleicht noch besser zur Geltung kommt, obwohl er in Grödig sehr gut zur Geltung kommt. Zu Salzburg, Rapid oder der Wiener Austria könnte ich ihm schon raten.”