Video enthält Produktplatzierungen

Ilzer nach Remis nicht unzufrieden: “Nehmen den Punkt gerne mit”

via Sky Sport Austria

SKN St. Pölten und Sturm Graz sind mit einer Nullnummer in die neue Saison der Fußball-Bundesliga gestartet (Spielbericht + VIDEO-Highlights).

Sturm-Coach Christian Ilzer hat sich nach der schwachen Partie seines Teams den Sky-Mikros gestellt. “Wir nehmen den Punkt gerne mit”, meinte Ilzer, ergänzt aber: “Wir sind noch nicht so weit, wie wir uns das erwartet haben.” In der Tat gibt es beim SK Sturm Verbesserungspotential, denn gegen St. Pölten klappte auf Sturm-Seite nicht viel.

14-09-20-09-atp-masters-rom

“Ich bin überzeugt, dass wir uns von Spiel zu Spiel steigern können”, meinte der Neu-Trainer. Er glaubt, in seinem Team steckt definitiv Potential drin. “Wir werden den Kopf jetzt nicht in den Sand setzen”, sagte Ilzer und fügte an: “Die Top 6 werden kein Selbstläufer. Es wird ein schwerer Weg.”

Die Aussage von WSG-Coach Thomas Silberrberger kommentierte Christian Ilzer folgendermaßen: “Das ist seine Analyse.” Silberberger hatte im Vorfeld der Saison dem SK Sturm Graz die Meistergruppe nicht zugetraut. Auch über mögliche Transfers sprach Ilzer kurz: “Ich hätte schon noch gerne einen (Außenverteidiger) dazu.”

Szoboszlai scherzhaft: “15 Jahre mit meinen Eltern, das reicht”

skyx-traumpass